zur Navigation springen

nach Einjähriger bauzeit : Neues „Storchennest“ in Zarrentin

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Scheidende Bürgermeisterin Greta Glass übergab am Mittwoch nagelneue Kindertagesstätte in Schaalseestadt ihrer Bestimmung

svz.de von
erstellt am 30.Mai.2014 | 06:10 Uhr

Die neue Kindertagesstätte „Storchennest“ im Zarrentiner Sophientalring ist am vergangenen Mittwoch offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden. Nach einjähriger Bauzeit und zwei Umzügen (rein in das Containerdorf an der Kirche und wieder zurück in den Neubau) kommt die Mannschaft um Leiterin Renate Draeger mit den Kindern jetzt wieder allmählich zur Ruhe. Sie gehe jeden Tag mit Ehrfurcht zur Arbeit, in dem Bewusstsein, was für ein schönes Haus geschaffen wurde und welchen Wert es darstellt, sagte Renate Draeger während der Einweihungsfeier am Mittwoch, auf der allen am Bau Beteiligten gedankt wurde. Aus dem alten „Storchennest“ ist eine hochmoderne, einladende Einrichtung geworden, die allen Anforderungen der Kinderbetreuung gerecht werde. Die Zarrentiner Stadtvertretung der letzten Legislaturperiode hat dafür die Voraussetzungen geschaffen, Träger ist der ASB. Landwirtschaftsminister Till Backhaus nutzte die Gelegenheit, um vor allem das Verdienst der scheidenden Bürgermeisterin Greta Glass zu würdigen. Er denke u.a. an die Sanierung des Klosters oder überhaupt an die Entwicklung der Stadt am Schaalsee.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen