Hagenow : Neues Portal für den Ehrenfriedhof aufgebaut

Die Stadt Hagenow ließ den Eingangsbereich zum Ehrenfriedhof erneuern. Fotos: Hirschmann
1 von 3
Die Stadt Hagenow ließ den Eingangsbereich zum Ehrenfriedhof erneuern. Fotos: Hirschmann

Stadt ließ Eingangsbereich erneuern / Zimmerermeister Sprenger stellte drei Tonnen schweren Zugang auf

svz.de von
22. Oktober 2015, 12:00 Uhr

Das Portal am Ehrenfriedhof in der Parkstraße in Hagenow ist erneuert worden. Der Hagenower Zimmerermeister Monty Sprenger stellte gestern das rund drei Tonnen schwere Portal auf, das er im Auftrag der Stadt erneuerte.

Immerhin handelt es sich bei dem Ehrenfriedhof um ein geschichtsträchtiges Areal. Auf dem Gelände in der Parkstraße wurden 1945 die sterblichen Überreste von 144 Menschen beigesetzt, die im Konzentrationslager der Nazis in Wöbbelin ums Leben kamen.

Wie der Hagenower Ortschronist Kuno Karls gestern im SVZ-Gespräch sagte, ist es jetzt das dritte Portal, das dort aufgestellt wurde. Er erinnert sich daran, dass in den 50er-Jahren die Zimmerei Stoll aus Hagenow den ersten Eingangsbereich errichtete, der dann im Laufe der Zeit verwitterte.

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe von Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen