Amt neuhaus : Neuer Vorstand ist - fast - der alte

Der neue Vorstand  mit den scheidenden Mitgliedern Heinz Brusch (3. von links) und Brigitte Tepp (ganz rechts).
Der neue Vorstand mit den scheidenden Mitgliedern Heinz Brusch (3. von links) und Brigitte Tepp (ganz rechts).

Gründungsmitglied Heinz Brusch ist nicht mehr dabei im Vorstand des Seniorenclubs Stapel / Gerhild Graichen bleibt die Vorsitzende

von
27. Februar 2014, 13:36 Uhr

Alle drei Jahre müssen auch beim Seniorenclub Stapel als eingetragenem Verein amtliche Angelegenheiten erledigt werden und so trafen sich die Mitglieder vor kurzem in Stapel zu ihrer Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen.

Vorsitzende Gerhild Graichen konnte auf eine Vielzahl von Aktivitäten in den letzten Jahren zurückblicken, wobei das Jubiläumsjahr – der Verein feierte groß im November 2013 seinen 20. Geburtstag – im Mittelpunkt stand. Ein besonderer Dank ging von Vorstand und Versammlung nochmals an alle, die zum finanziellen und organisatorischen Gelingen dieses Festes beigetragen haben.
Nach Rechenschaftsbericht und Kassenprüfung, die alles als in Ordnung und gut geführt befand, konnte zur Wahl des neuen Vorstandes geschritten werden. Zwei Mitglieder standen nicht mehr zur Wahl: Brigitte Tepp und Heinz Brusch, Gründungsmitglied und seit 20 Jahren im Amt des Stellvertreters tätig, schieden aus dem Vorstand aus. Als Erinnerung und Dank für ihre Arbeit gab es von der Versammlung kleine Aufmerksamkeiten und natürlich einen großen Applaus.

Ein reines Frauenteam bekam von den Mitgliedern des Seniorenclubs das Vertrauen als neuer Vorstand geschenkt: Gerhild Graichen (Vorsitzende), Rosi Ebel (Schriftführerin), Reingard Knaak (Kasse) und die Beisitzerinnen Elisabeth Brockmöller, Ilse Claasen - und neu dabei - Annemarie Holz. Noch nicht besetzt werden konnte die vereinsrechtlich vorgeschriebene Position des Stellvertreters, aber Gerhild Graichen war guter Dinge, dass sich im Laufe des Jahres noch ein Mitglied hierfür bereit findet.

Der Mitgliederversammlung konnte durch den Vorstand auch der neue Veranstaltungsplan 2014 vorgestellt werden, dessen Höhepunkte die fünf Ausflugsfahrten bilden. Los geht es am Mittwoch, den 23. April, mit einer Fahrt nach Lüneburg, wo unter anderem das Rathaus besichtigt werden und der Rundblick über die Stadt vom Wasserturm genossen werden kann. Weitere Zielorte sind Schwerin mit einer 4-Seen-Schifffahrt, das Schloss Mirow mit einem Ritteressen, der Ostseestrand von Travemünde und Hamburg wird in diesem Jahr mit dem Schiff von Hoopte aus angesteuert. Beim gemütlichen „Klönsnack“ im Oktober wird Bürgermeisterin Grit Richter zu Gast sein. Grillen, Knobeln und Adventsfeier stehen selbstverständlich auch auf dem Programm und so war es kein Wunder, dass die Mitglieder sehr zufrieden mit ihrem Vorstand und seinen Angeboten waren.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen