Picher/Strohkirchen : Neuer Radweg an der Kreisstraße?

Der Landkreis plant einen Radweg von Picher nach Strohkirchen
Der Landkreis plant einen Radweg von Picher nach Strohkirchen

Bürgermeister von Picher und Strohkirchen sind sich einig: Trasse entlang der Kreisstraße 22 ist von größter Bedeutung

von
24. März 2016, 05:00 Uhr

Der Bedarf an Radwegen im ländlichen Raum sei groß, heißt es aus dem Amt Hagenow Land. Ein Radweg entlang der Kreisstraße 22 zwischen Picher und Strohkirchen auf einer Länge von 4,5 Kilometern ist unbedingt erforderlich, sind sich die Bürgermeistern Bärbel Romanowski aus Strohkirchen und Detlef Christ aus Picher einig. In Picher befindet sich der Standort der Schule, viele Kinder und Jugendliche könnten auf einer Rad-Trasse endlich sicher zur Schule fahren, heißt es dazu vom Schulverband Picher. Außerdem gehören beide Orte zur Kirchgemeinde Picher.

Über Jahre diskutieren die Einwohner und Gemeindevertreter von Picher und Strohkirchen zusammen mit dem Landkreis über einen Radweg. Zu groß seien die Gefahren, wenn Radfahrer auf der Kreisstraße 22 unterwegs sind. Mahnend steht ein Kreuz an der Straße in Höhe Eichhof. Dort ist ein Schüler mit seinem Fahrrad bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen