zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

24. Oktober 2017 | 09:52 Uhr

Lübtheen : Neuer Markt kommt gut an

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Vollsortimenter am Kirchplatz in Lübtheen feiert Eröffnung. Getränkemarkt zieht mit ein. Betrieb bei Concordia auch abgesichert

von
erstellt am 13.Jan.2017 | 12:00 Uhr

Die Regale sind gefüllt, die Gänge ausgeleuchtet, der neue Laden im Herzen von Lübtheen eröffnete pünktlich zum neuen Jahr seine Türen.

Einzelhändler Samuel Seidel entschied sich, in dem leerstehenden Gebäude, wo einst die Netto-Filiale drin war, einen neuen Vollsortimenter zu eröffnen. Und das neue Geschäft in der Lindenstadt kommt gut an. „Die Resonanz ist sehr positiv“, so der Inhaber. Man habe bei so einem Start gewisse Grunderwartungen, wie der Laden läuft, und die „sind sehr gut erfüllt worden“, freut sich der Lübtheener. Das Interesse der Bewohner sei groß, den Laden kennenzulernen. „Bei Facebook lesen wir zum Beispiel, dass es schön geworden ist. Die Gänge sind lang und breit, es ist schön ausgeleuchtet und das Angebot wird sehr begrüßt“.

In dem 850 Quadratmeter großen Gebäude am Kirchplatz können die Kunden nun rund 12  000 Produkte finden. Auch der neue Getränkemarkt von Seidel ist nun im neuen Supermarkt mit untergebracht. „Es ist jetzt alles eins. Aber wir bieten weiter unseren gewohnten Service an.“ So können immer noch für Veranstaltungen Getränke auf Kommission bestellt werden und auch den Ausleih-Service für Stehtische, Zapfanlagen, Gläser und weitere Party-Utensilien betreibt der Lübteener weiter. „Weiterhin beliefern wir auch ältere Kunden, die ihre Getränke nicht mehr alleine tragen können“, erzählt Seidel. Die Lieferung sei für Dienstag und Donnerstag Vormittag vorgesehen.

Der alte Getränkemarkt von Samuel Seidel wurde zum 31. Dezember geschlossen. Der Umzug erfolgte am 2. Januar und zwei Tage später feierte der Einzelhändler mit seinem Team Eröffnung. Bereits zum 30. September kündigte Seidel den Pachtvertrag bei Concordia. Hier sorgte er bei Veranstaltungen im Vereinsgebäude für die Bewirtung. „Ab Oktober musste ich mich voll und ganz auf den neuen Laden konzentrieren“, so der Unternehmer. Einige Hunderttausend Euro steckte er in den Totalumbau seines Vollsortimenters.

Aber auch die Veranstaltungen bei Concordia sind weiterhin abgesichert. Ute Gehrke übernimmt nun diese Aufgabe. Sie wird in Zukunft die Getränke bei Veranstaltungen im Vereinsgebäude ausschenken, ob zu Sportveranstaltungen, Versammlungen oder privaten Festen. „Wir sind sehr froh jemanden gefunden zu haben, der es weiter betreibt“, sagt Vereinsvorsitzender Thomas Pietz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen