Naturerlebnisbad Schwartow : Neue Attraktion ist eine runde Sache

Die Schwimmmeister Matthias Zotke und Fred Schütz mit einem der beiden Aqua Bälle.
Die Schwimmmeister Matthias Zotke und Fred Schütz mit einem der beiden Aqua Bälle.

Das Naturerlebnisbad Schwartow bietet eine neue Attraktion: Matthias Zotke ist davon überzeugt, dass sie sich als zusätzlicher Besuchermagnet erweist. Vor allem Kinder werden an der runden Sache ihre Freude haben:

von
08. Mai 2012, 09:39 Uhr

Schwartow | Das hat es in Schwartow noch nicht gegeben. Schon die idyllische Lage des Naturerlebnisbades ist ein Pluspunkt. Nun bietet die Erholungsstätte eine weitere Attraktion. Matthias Zotke ist felsenfest davon überzeugt, dass sie sich schnell als zusätzlicher Besuchermagnet erweist. Vor allem Kinder werden an der runden Sache ihre wahre Freude haben, sagt der Schwimmmeister. Denn mit ihr können sie über das Wasser laufen.

Die Stadt hat sich dazu entschlossen, zwei Aqua Bälle anzuschaffen und mit ihnen zugleich für eine wunderbare Neuheit im Spielangebot des Bades gesorgt. Zur offiziellen Eröffnung der diesjährigen Saison sollen sie zum ersten Mal über das Wasser rollen. Die Stadtverwaltung veranstaltet einen Familientag. Für die kleinen und großen Besucher aus nah und fern ist am Sonnabend, dem 12. Mai, ab 14 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm vorbereitet. Die Hüpfburg ist da, wie auch der Hobbyclub aus Neu Gülze und Zahrensdorf, die Angler haben sich ebenfalls angekündigt, sagt Matthias Zotke und ergänzt die Liste der Akteure mit dem Jugendfreizeithaus "Luna" und den "Jumping Points" von der SG Aufbau Boizenburg. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Doch der Clou des Ganzen ist das Laufen oder Rollen auf dem Wasser, ganz ohne nass zu werden.

Matthias Zotke und sein Kollege Fred Schütz wissen, wie das funktioniert. Am Beckenrand geht es hinein in den Aqua Ball aus durchsichtigem Hochleistungs-Kunststoff, danach wird dieser mit einem Kompressor aufgeblasen und schließlich mit dem wasserdichten Spezial-Reißverschluss verschlossen. Schon kann der Spaß beginnen. Um das Erlebnis im Wasserball voll auskosten zu können, empfehlen die Schwimmmeister das Gleichgewicht zu halten. Ansonsten sind die Aqua Bälle ideal, um sich nach Herzenslust so richtig auszutoben, sagt Matthias Zotke. Er hat schon gesehen, dass es ganz schön anstrengend ist, darin über das Wasser zu laufen und beobachtet, dass jedes Kind deshalb nur wenige Minuten in dem Ball drin bleibt.

Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, dass dieses Abenteuer noch zu toppen sei, antwortete er ohne zu zögern mit einem: Na klar doch. Das würde nämlich genau dann der Fall sein, wenn mehrere Wasserlaufbälle zur gleichen Zeit im Becken sind. Wie beim Auto-Scooter käme es zu lustigen Zusammenstößen. Hierbei würden die Wasserläufer dann ordentlich durcheinander gewirbelt, erklärt Matthias Zotke und fügte beruhigend hinzu, das dies aber nicht wirklich weh tut. Wer will kann das gern ausprobieren, auf der Eröffnungsparty am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr.

Wenn Matthias Zotke und Fred Schütz, Jutta Andersson und Sieglinde Kloß, die auch zum Team gehören, einen Wunsch frei hätten, würden sie sich schönes Wetter wünschen. Die vergangene Saison war eher verregnet, da lockte es keine Besucherströme an. Sonne, sauberes Wasser und Aqua Bälle sollen für den puren Badespaß sorgen. Geöffnet ist übrigens vom 12. Mai bis zum 15. September täglich von 10 bis 20 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen