zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

21. November 2017 | 16:54 Uhr

Hagenow : Näh-Manufaktur nimmt Gestalt an

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Lebenshilfe und Vermieter unterzeichnen Vertrag / Ab Juli werden 15 Beschäftigte in Hagenow allergendichte Bettbezüge herstellen

von
erstellt am 27.Mai.2015 | 16:33 Uhr

„Hier entsteht bis Juni eine gläserne Näh-Manufaktur – ein gemeinsames Projekt von Allergo Natur und Lebenshilfewerk Hagenow“ ist an den Schaufensterscheiben im ehemaligen Textil-Kaufhaus in der Langen Straße zu lesen. Unmittelbar nachdem der Konsum das Geschäft geräumt hatte, begannen Handwerker dort mit den Umbauarbeiten. Doch was passiert dort genau? Das Lebenshilfewerk wird eine neue Produktionsstätte einrichten. In Zusammenarbeit mit der Firma Allergo Natur Pharmazeutika GmbH und Co KG, die für Allergiker Textilien und allergendichte Bettbezüge, sogenannte Encasings, herstellt, wird eine Näh-Manufaktur errichtet.

Jetzt unterschrieben, noch auf der Baustelle, der Eigentümer der Immobilie, Frank-Thomas Gädcke, und der Geschäftsführer des Lebenshilfewerkes, Hans-Joachim Grätsch, im Beisein von Daniel Schönfelder, Geschäftsführer von Allergo Natur, den Mietvertrag. Grätsch machte bei der Gelegenheit deutlich, dass es seit 1992 die Näherei in den Hagenower Werkstätten gibt. Seit November 2010 sind im Näh-Atelier in der Schweriner Straße 15 Beschäftigte und drei Fachkräfte tätig.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen