Wittenburg : Musikalische Familie begeistert das Publikum

Jonitz -family & friends aus Kirch Jesar begeistern das Publikum der 154. Stunde der Musik am Freitagabend in Wittenburg.
Jonitz -family & friends aus Kirch Jesar begeistern das Publikum der 154. Stunde der Musik am Freitagabend in Wittenburg.

von
12. November 2018, 14:11 Uhr

Wenn der Satz, dass Singen glücklich macht, noch irgendeines Beweises bedurft hätte, dann hätte diesen die 154. „Stunde der Musik“ des Wittenburger Musikvereins am Freitagabend im Rathaus geliefert. Silke Taschingkong und Heidi Pegel, die beiden Botschafter und Gesichter des Vereins, begrüßten zu einer Art fröhlichem musikalischen Familienausflug die vierköpfige Familie Jonitz aus Kirch Jesar – Vater, Mutter, Sohn und Tochter, die diesmal allerdings nicht allein nach Wittenburg gereist waren, sondern eine Reihe von jugendlichen Freunden mitgebracht hatten, und alle haben gemeinsam fast zwei Stunden lang für Stimmung gesorgt im gut besuchten Rathaus.

Der Abend bot Lieder, die den Wittenburger Zuhörern gut bekannt waren und sehr gefielen – immer wieder gab es lautstarken Zwischenbeifall. So erklangen während der ersten Hälfte zum Beispiel der Autofahrer-Schlager „Im Wagen vor mir“ und die „Jugendliebe“ von Ute Freudenberg, aber auch „Himbeereis zum Frühstück“.

Nach der Pause wandelte sich dann das Bild – altersmäßig, musikalisch und auch lautstärkemäßig betrachtet. Die nächste, jüngere Generation hatte übernommen und zeigte ihr Können. Die 154. war zugleich die letzte der diesjährigen „Stunden der Musik“ in Wittenburg, und die 155. Ausgabe gibt es erst im März nächsten Jahres.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen