zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

13. Dezember 2017 | 19:51 Uhr

Hagenow : Museum ist Winterbaustelle

vom

Die Arbeiten am Museum der Stadt Hagenow gehen in einen neuen Abschnitt. Während die Sanierung an Dach und Fassade weitestgehend abgeschlossen ist, richten sich die Handwerker jetzt dort ihre Winterbaustelle ein.

svz.de von
erstellt am 07.Dez.2011 | 09:51 Uhr

Hagenow | Das große Haus in der Langen Straße ist teilweise noch mit Bauplanen verhüllt, die Arbeiten am Museum der Stadt Hagenow gehen in einen neuen Abschnitt. Während die Sanierung an Dach und Fassade weitestgehend abgeschlossen ist, richten sich die Handwerker jetzt dort ihre Winterbaustelle ein. Jetzt geht es im Inneren des Hauses u.a. um das Verputzen von Wänden und um die Vorbereitung der Elektro- und der Malerarbeiten.

SVZ kam mit dem Hagenower Bauamtsleiter Dirk Wiese bei der jüngsten Baustellenbegehung ins Gespräch. Die regelmäßigen Besprechungen vor Ort mit allen beteiligten Handwerksbetrieben sind wichtig, um die einzelnen Arbeiten besser koordinieren zu können. "Wir befinden uns mit den Arbeiten hier immer noch in der Rohbauphase", sagte Wiese unter Hinweis darauf, dass die Zimmererarbeiten gut voran gekommen sind.

Rückblick: Im Sommer zeigte sich das historische Haus ohne Dachziegel. Die wurden seinerzeit herunter genommen, um die Statik zu entlasten. Es gab erhebliche Schäden am Fachwerk. Im Außenbereich sind Eichenbalken und im Innenbereich Balken aus Nadelholz eingebaut, die saniert werden mussten. Die Fachwerksanierung hatte aufgrund des Umfangs der Arbeiten mehr Zeit als geplant in Anspruch genommen. Inzwischen wurde das Dach gedämmt und die Ziegel liegen wieder an ihrem Platz. Ein Schwerpunkt der Arbeiten ist derzeit das Einbringen von Lehmputz. Die Stadt Hagenow als Bauherr legt großen Wert auf die Verwendung von historischen Baustoffen. Die Handwerker richten sich jetzt im Museumshaus ihre Winterbaustelle ein, das Dach ist zu, die neuen Fenster sind eingebaut, und Bautüren sorgen dann für die nötige Wärme im Inneren. Gestaltet werden muss noch der Haupteingangsbereich, und die freigelegte Toreinfahrt bekommt eine Stahlkonstruktion mit Fenstern und Türen. In dieser Woche beginnen die Installateure im Keller mit dem Bau der modernen Heizungsanlage. Der Zeitplan ist durch die Verzögerung bei den Zimmererarbeiten leicht in Verzug gekommen. Wenn der Winter mitspielt, ist nach den Worten von Dirk Wiese und Planer Thomas Bürger in der ersten Jahreshälfte 2012 die Fertigstellung der umfangreichen Sanierung vorgesehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen