Heidekrug : Moritz schenkt viel Freude

Große Freude bei Gerda Voß über ihren kleinen gewonnenen Moritz.
Große Freude bei Gerda Voß über ihren kleinen gewonnenen Moritz.

Gerda Voß aus Ludwigslust besuchte zum ersten Mal das Hoffest in Heidekrug

svz.de von
05. Mai 2014, 16:15 Uhr

„Mein eigenes Pony“, jubelte Gerda Voß mit leuchtenden Augen. Die 73-Jährige machte aus ihrer großen Freude über den kleinen Moritz kein Geheimnis.

Moritz aus Heidekrug hat seine neue Besitzerin gefunden. Sie kam, sah und räumte so richtig ab. So ließe sich in aller Kürze der Besuch von Gerda Voß beim Hoffest beschreiben. Während diese Feier rund um edle Trakehner mit ihrer mittlerweile 22. Auflage zu den beliebten Traditionen im Boizenburger Umland zählt, war sie für die Hauptgewinnerin der diesjährigen Tombola eine Premiere. Der Zeitungsartikel im Vorfeld machte sie und ihren Mann Hans (76) auf dieses Fest aufmerksam. Beide waren sich einig, es auf keinen Fall versäumen zu wollen.

Gern beschrieb sie den beiden Chefveranstaltern Elke und Dirk Kiewald vom Trakehnerhof und Pferdesportclub das neue Zuhause vom Shetlandpony Moritz. Das ist in Goddin bei Mühlen Eichsen. Dort wohnt ihr Cousin, und der hat fünf Pferde. Der neue Schimmel ist längst ihr Liebling, und sie weiß, dass er ruckzuck auch die Herzen ihrer neun Enkeln und ihres Urenkel erobert. Elke und Dirk Kiewald glauben, dass Fortuna Moritz in eine tierliebe Familie „steckte“, die weiß, was Moritz wann braucht und es ihm auch geben kann.

Den gesamten Beitrag lese Sie in unserer Ausgabe am Dienstag auf der Seite für Boizenburg und Umgebung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen