zur Navigation springen

In gute Hände abzugeben : Mondkaktus sucht ein neues Heim

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Irmtraud und Walter Hegenbart aus Wittenburg pflegen eine „Königin der Nacht“

von
erstellt am 17.Feb.2015 | 16:23 Uhr

Die Pflanze macht ihrem volkstümlichen Namen „Königin der Nacht“ alle Ehre. Tagsüber das hässliche Entlein unter den Kakteen, mausert sie sich zur Blütezeit nachts zu einem schönen Schwan.

„Mit seinem schlangenartigen graugrünen Körper wird der Kaktus oft als langweilig und unschön eingestuft. Doch wenn sich zur Blütezeit im Frühling und Hochsommer die bis zu 30 Zentimeter großen wunderschönen und prachtvollen Blüten, innen sind sie cremeweiß und außen gelblich, entfalten, ist das Erstaunen oft groß. Zumal sie auch noch einen Vanilleduft verströmen“, erzählt Walter Hegenbart.

„Wir haben schon zwei Ableger von der Pflanze in unserem Bad stehen. Die sind jetzt etwa drei Jahre alt und 30 mal 30 Zentimeter in ihren Ausmaßen. Die üppige Mutterpflanze möchten wir jetzt gern in gute Hände abgeben, weil sie uns zu groß geworden ist. Wir verschenken sie an einen Selbstabholer. Erreichbar sind wir unter der Wittenburger Telefonnummer 038852-52638.“ Lesen Sie den ganzen Beitrag in der Mittwochsausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen