zur Navigation springen

Möbelspenden : Möbelbörse ist wie leergefegt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Einrichtung des Arbeitslosenzentrums in Steegener Straße bittet die Bevölkerung um Spenden / Neuer „Bufdi“ nahm seine Arbeit auf

Die Möbelbörse des Arbeitslosenzentrums in der Steegener Straße, gleich hinter dem Finanzamt gelegen, ist wie leergefegt. Heidelore Pröfrock, die Leiterin des Zentrums, hebt die Schultern und zeigt auf die Räume. „Alles ist weg, wir haben nur noch einige wenige Möbel vorrätig. Doch die, die gebraucht werden, fehlen uns“, macht sie auf die aktuelle Situation aufmerksam.

Bedürftige haben in der Möbelbörse die Möglichkeit, u.a. gebrauchte Schränke, Couchgarnituren, Tische, Stühle, Küchen, Schlafzimmer, Schrankwände und auch Haushaltsgeräte für einen geringen Preis zu kaufen. Die Börse könnte ohne Spenden aus der Bevölkerung nicht diese Hilfe anbieten. „Dafür sind wir dankbar und wünschen uns auch weiterhin so eine Unterstützung aus der Bevölkerung wie im vergangenen Jahr“, betont sie.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jan.2014 | 16:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen