Mit Volldampf zu den Kreuzfahrtriesen

<foto>Veranstalter</foto>
Veranstalter

svz.de von
18. März 2013, 10:03 Uhr

Schwerin/Boizenburg | Eine Nostalgie-Dampfzugfahrt nach Papenburg an der Ems und ein Besuch der weltbekannten Meyer-Werft stehen am Sonnabend, dem 4. Mai, an. Am Schweriner Hauptbahnhof startet der Zug am frühen Morgen gegen 5.20 Uhr. Mit dem Sonnenaufgang im Rücken gehts dann weiter über Hagenow Land (5.40 Uhr) und Boizenburg (6 Uhr). Die Fahrt in den gemütlichen Schnellzugwagen der 60er Jahre an sich ist schon die Reise wert. Der Zug ist bewirtschaftet, im Speisewagen gibt’s kleine Speisen und warme oder kalte Getränke zu günstigen Preisen.

Ab Hamburg wird die legendäre Schnellzug-Dampflokomotive 03 1010 den Zug übernehmen und im Schnellzugtempo Richtung Emsland losdampfen. Die Fahrgäste genießen die Reise, während am Fenster die Dampfschwaden der arbeitenden Lokomotive und die wechselnden Landschaften vorbeiziehen - man fühlt sich in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. In Papenburg kann der Fahrgast an einer Führung durch die Meyer-Werft teilnehmen. Die wechselvolle Geschichte dieser seit über 100 Jahren in Familienbesitz befindliche Werft wird eindrucksvoll dargestellt. Im Trockendock wird man eines der riesigen Kreuzfahrtschiffe im Rohbau zu sehen bekommen. Papenburg selbst bietet ostfriesisches Kleinstadtflair mit Restaurants und Cafés. Ein kleiner Spaziergang zum Hafen rundet den Tag ab. Als alternatives Ziel kann mit dem Nostalgiezug auch bis zur Hafenstadt Emden gefahren werden. Hier bietet sich die Stadtführung besonders an, um Wissenswertes über Emden zu erfahren. Wer mag kann auch den Hafen und die Stadt selbst erkunden. Fahrkarten gibt es online über www.nostalgiezugreisen.de oder telefonisch unter 02041 - 3484668.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen