zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

21. September 2017 | 09:00 Uhr

Neuhaus : „Mit Schützen ist es immer lustig“

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Amtszeit der Majestäten Klaus und Erika Behrendt endet mit Volks- und Schützenfest. Das startet am Freitag mit dem Kindernachmittag

svz.de von
erstellt am 27.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Schön und anstrengend ist das vergangene Jahr für das noch amtierende Königspaar des Schützenvereins Neuhaus-Carrenzien von 1851 e.V. Klaus und Erika Behrendt gewesen. Am Wochenende geht ihre Amtszeit mit dem absoluten Höhepunkt zu Ende: Das Volks- und Schützenfest mit vielen Gastvereinen, Rummel, Umzug und Feuerwerk wird gefeiert.

„Es gab viel zu tun und vorzubereiten“, erzählt Klaus Behrendt rückblickend, „Der Verein organisiert viele Veranstaltungen, sei es der Königsball, die Überraschungsfahrt oder das traditionelle Matjesessen. Als König ist man immer mit von der Partie. Wir beide sind viel rum gekommen und haben bei den anderen Schützenfesten viele Bekannte getroffen. Mit Schützen unterwegs zu sein, ist immer sehr lustig.“ Zufrieden mit dem vergangenen Jahr ist Klaus Behrendt auch aus sportlicher Sicht: „Genug Sportschützen können es nie sein. Aber 25 Mann kommen regelmäßig zum Schießen, das ist gut.“ Ob sich Klaus Behrendt vorstellen kann, noch mal eine Amtszeit als König zu gestalten? „Wir haben jetzt erst mal eine fünfjährige Sperre. Aber ich habe nichts dagegen, noch mal König zu sein. Wenn man im Schützenwesen tätig ist, muss man zu seinem Verein stehen, indem man Verantwortung übernimmt.“

Ein paar unruhige Nächte wird die Festwoche ihr noch bescheren, vermutet die frisch gewählte Vereinspräsidentin Jenny Dencker: „Es ist schon was anderes, 'nur' beim Umzug mitzulaufen oder den Hut aufzuhaben. Doch die Vorbereitungen laufen mit großer Unterstützung der Gemeinde bestens. Darüber hinaus bekommen das neue Vorstandsteam und ich viel positive Resonanz aus der Bevölkerung und von anderen Vereinen. Das ist sehr schön und macht Mut.“ Jenny Dencker freut sich, dass alle Gastvereine zugesagt haben und mit einer Delegation am großen Festumzug am Samstag teilnehmen werden. Ein bisschen anders wird in diesem Jahr der Pausenaufenthalt des Umzuges gestaltet sein: Da die amtierenden Majestäten in Brahlstorf leben, werden stärkende oder kühlende Getränke auf dem Kirchplatz gereicht. „Das wird ganz ungezwungen, vielleicht hat der eine oder andere Lust dazu zu kommen“, lädt Jenny Dencker ein. Die Präsidentin betont, dass es ein schönes Fest für alle Schützen und Besucher werden soll: „Wir wollen ein gelungenes Fest organisieren, bei dem für jeden was dabei ist, und wünschen uns viele Gäste, die sich gut amüsieren.“ Damit das Feiern nicht zu sehr am Geldbeutel nagt, ist der Besuch des Kinderschützenfestes im Rosengarten am Freitagnachmittag für alle Kinder, die mitmachen wollen, kostenlos und auch beim Familientag am Sonntag nach dem Frühschoppen mit der Kaarßener Blaskapelle im Festzelt soll es Vergünstigungen geben. Bei den Abendveranstaltungen werden unterschiedliche Musikgeschmäcker bedient: Am Freitag findet eine Disco für Jung und Alt statt und Samstag startet eine Schlagerparty mit unterschiedlichen DJ's. Und natürlich kein Volks- und Schützenfest ohne Höhenfeuerwerk am Burgwall am Freitag um 22.30 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen