Freikarten : Mit der SVZ zum großen Airbeat-Fest

Am 16. Juli geht das Airbeat-Fest los.
Am 16. Juli geht das Airbeat-Fest los.

Die Vorbereitungen für das große Dance-Festival laufen längst, schließlich werden vom 16. bis 19. Juli an die 20000 Gäste auf dem Flugplatzgelände erwartet. Schweriner Volkszeitung verlost Festival-Tickets

von
10. Juli 2015, 15:00 Uhr

Die Vorbereitungen für das große Dance-Festival laufen längst, schließlich werden vom 16. bis 19. Juli an die 20000 Gäste auf dem Flugplatzgelände erwartet. Wie in den vergangenen Jahren bietet die Schweriner Volkszeitung in Kooperation mit den Veranstaltern die Chance, kostenlos auf das Festival zu kommen. Wir verlosen, natürlich unter Ausschluss des Rechtsweges, 16 Karten, die freien Eintritt für alle Tage des Festivals garantieren. Wer teilnehmen will, sollte eine E-Mail an meinemeinung@svz.de schicken. Wir brauchen Name und Wohnort, eine Telefonnummer und natürlich eine besonders originelle Begründung, warum unsere Zeitung ausgerechnet Euch kostenlos auf das Festival schicken sollte. Einsendeschluss ist der 14. Juli um 15 Uhr. Danach findet die Auslosung statt. Die Gewinner werden in der Zeitung veröffentlicht und bekommen von uns eine E-Mail-Benachrichtigung. Mit der Gewinnermail wird zugleich das Ticket als pdf-Datei versandt. Die bitte ausdrucken und am Eingang scannen lassen. Fälschungsversuche sind wegen des aufgedruckten Codes und der Nummerierung der Karten im übrigen sinnlos.

Aufgrund des zu erwartenden Andrangs wird pro Kandidat immer nur ein Ticket vergeben.

Musikalisch gibt es bei der 14. Auflage des Festivals 120 sogenannte Acts auf vier großen Bühnen. Die Stars auf der Hauptbühne lesen sich dabei wie das „Who is who“ der Szene der elektronischen Dance-Musik. Allein fünf Acts aus den aktuellen Top 10 der „DJ Mag 100“ legen dieses Jahr auf. „Als Headliner mit dabei sind Afrojack, Alesso, Armin van Buuren, Axwell & Ingrosso, Dimitri Vegas & Like Mike, Fedde Le Grand, Martin Garrix, Nicky Romero, Steve Aoki und Zedd“, sagen die Organisatoren. Dazu gibt es noch ein riesiges Rahmenprogramm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen