zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

14. Dezember 2017 | 11:14 Uhr

Zarrentin : Mit Blaulicht zum Festplatz

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Mit einem großen Volksfest feierten die Zarrentiner den Jahrestag der Gründung der freiwilligen Wehr / Festzug durch die Stadt

von
erstellt am 15.Jun.2014 | 17:33 Uhr

Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren am vergangenen Sonnabend Feuerwehren und Rettungswagen durch die Innenstadt von Zarrentin. Um 14 Uhr startete der Festzug an der Feuerwache, mit dabei waren natürlich alle Fahrzeuge der Zarrentiner Wehr sowie zahlreiche Gastwehren, die den Zarrentinern ihre Glückwünsche überbrachten. Das taten sie zunächst mit einem ohrenbetäubenden Lärm. Neugierig geworden durch die Signale ließen es sich viele Zarrentiner nicht nehmen, ihren Jungs auf den Fahrzeugen zuzuwinken. In knapp einer Stunde fuhr der Zug dann bis zur Wolfsschlucht am Schaalsee, wo die Technik aufgestellt wurde.

Das vorbereitete Festzelt füllte sich anschließend zusehends. Die Kameraden der Wehr waren angetreten, um die Glückwünsche der befreundeten Kameraden entgegen zu nehmen. Wehrführer Jens Arndt blickte eingangs in seiner Festrede auf die Entwicklung der Feuerwehr in der Schaalseestadt zurück, die zunächst eine Pflichtfeuerwehr war. Demnach musste jeder Mann im Alter von 21 bis 55 Lebensjahren zum Dienst verpflichtet werden. „Nach mehreren Großfeuern in Zarrentin und Umgebung taten sich am 16. April 1924 Männer zur Gründung einer freiwilligen Feuerwehr im Gasthaus ,Unten den Linden’ zusammen. So wollte man den komplizierter werdenden Bränden entgegen wirken“, sagte der Wehrführer. Dieses besondere Jubiläum sei ein berechtigter Anlass, dass sich die Zarrentiner mit Stolz an die 40 Männer erinnern, die 1924 die freiwillige Feuerwehr gründeten. Dann blickte er auf die jüngere Geschichte der Zarrentiner Wehr, die ihren Standort zunächst, ausgestattet mit einer Motorspritze, an der Kirche hatte. Im Jahre 1994 erfolgte der Umzug in die Möllnsche Straße. Heute stehen 64 aktive Kameraden, 21 Mitglieder der Ehrenabteilung und 33 Kinder der Jugendwehr in Zarrentin bereit. Zwischen 40 bis 50 Einsätze fahren die Zarrentiner pro Jahr, war weiter vom Wehrführer zu erfahren. Nach den Grußworten und Gratulationen gab es auf dem Festplatz am Sonnabend zudem eine Technikschau, Einsatzvorführungen und ein Kulturprogramm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen