Hagenow : Mahnwachen und Morddrohungen

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von 22. November 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Viele Wittenburger zeigten bereits ihre Anteilnahme, indem sie Kerzen in der Kirche entzündeten.
Viele Wittenburger zeigten bereits ihre Anteilnahme, indem sie Kerzen in der Kirche entzündeten.

Nach Gewaltverbrechen in Wittenburg entladen sich Wut und Hass bei Verwaltung. Stadt und Kirche rufen zur Besonnenheit auf.

Nach dem Mord an einem Rentner in Wittenburg laden die evangelische und die katholische Kirche sowie die Stadt gemeinsam zu einem Gebet ein. Bei der Veranstaltung am Freitag, dem 23. November, soll ab 19 Uhr in der Bartholomäuskirche des Opfers gedacht werden. „Wir wollen dabei aber auch zu Besonnenheit aufrufen und den Menschen einen Raum geben, mite...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite