Lübtheen: Matratze offenbar in Brand gesetzt

svz.de von
09. Juli 2019, 15:11 Uhr

In einem ehemaligen Schulgebäude in Lübtheen haben unbekannte Täter am Montagabend eine Matratze offenbar in Brand gesteckt. Dabei wurde auch der Fußboden des betreffenden Raumes im Obergeschoss in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Feuerwehren aus der Region konnten den Brand schnell löschen, sodass nur verhältnismäßig geringer Sachschaden entstand.

Wer die Verursacher des Feuers waren, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei kam zur Spurensuche zum Einsatz und ermittelt jetzt wegen Brandstiftung. Aufgrund der vorgefundenen Spuren ist davon auszugehen, dass dieses seit Jahren leerstehende Gebäude in der Jessenitzer Straße als Treffpunkt von Personen genutzt wird. Hinweise zu diesem Vorfall, der sich am Montag kurz nach 18 Uhr ereignet hat, nimmt die Kriminalpolizei in Hagenow (Tel. 03883/ 6310) entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen