zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. Dezember 2017 | 08:03 Uhr

Gudow : Lkw-Unfall auf A24

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Laster nach Reifenplatzer auf Mittelleitplanke gestürzt

Nachdem ein Reifen eines Sattelzuges geplatzt war konnte der 26-jährige polnische Fahrer sein Gefährt am Montagvormittag nicht mehr in der Spur halten, kam gegen die Mittelleitplanke und stürzte auf diese. Geladen hatte der Lkw, der die A 24 in Fahrtrichtung Hamburg befuhr, 22 Tonnen Pellets in einem Container. „Der Container, in den sich Teile der Leitplanke gebohrt hatten, blieb bis auf ein kleines Loch unbeschädigt“, berichtete ein Beamter vor Ort. Durch den Unfall riss der Tank der Zugmaschine auf. Mehrere hundert Liter Diesel ergossen sich über die Fahrbahn und sickerten in den Boden.

Die Freiwillige Feuerwehr Gudow und ein Gefahrenzug kamen zum Einsatz. „Die A 24 musste in Richtung Hamburg bis zum frühen Nachmittag zwischen der Anschlussstelle Gudow und Hornbek voll gesperrt werden“, sagte ein Polizeibeamter. „Auch der linke Fahrstreifen nach Berlin musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden“, so der Beamte weiter. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und einen langen Stau.

Nachtrag der Polizei:
Wegen eines Lkw- Unfalls auf der BAB 24 zwischen Gudow und Hornbeck (Schleswig- Holstein) wird derzeit der Verkehr in Richtung Hamburg bereits an der Anschlussstelle in Wittenburg abgeleitet. Die Umleitung führt über die Landesstraße 05: Lehsen, Vellahn, dann über die B5: Boizenburg nach Lauenburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen