zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

24. November 2017 | 16:19 Uhr

Hagenow Heide : Lkw-Fahrer ignorieren Tempo 30

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Am Dienstag ist Einwohnerversammlung im Ortsteil Hagenow Heide / Neuer Ortsteilbeirat nimmt seine Arbeit auf

von
erstellt am 24.Okt.2014 | 15:22 Uhr

Die meisten Lkw-Fahrer ignorieren die Tempo-30-Zone in der Ortsdurchfahrt von Hagenow Heide. Aufgrund des schlechten Straßenzustandes wurde das Tempo-Limit für Lkw durchgesetzt. Doch wenn die Einhaltung nicht kontrolliert wird, schleicht sich schnell wieder die tägliche Routine ein, und die heißt für die meisten Brummi-Fahrer: Zeit ist Geld. Und so fahren sie dann auch, nämlich schnell.

Dieses Thema wird bestimmt auf der nächsten Einwohnerversammlung am kommenden Dienstag (28. Oktober, 19.30 Uhr) im Heidehaus eine Rolle spielen. Die Hagenower Bürgermeisterin Gisela Schwarz wird an diesem Abend die Einwohner sicherlich über den Stand der Vorbereitung der Sanierung der Ortsdurchfahrt informieren, die nach derzeitigem Erkenntnisstand in einem Jahr beginnen soll.

Die dringend erforderliche Sanierung der Hagenower Straße wird auch den neuen Ortsteilbeirat beschäftigen. Regina Schlüter und Volker Harneit bilden den neuen Beirat, der von vielen weiteren Heidern in seiner Arbeit unterstützt wird.

„Der Ausbau der Hagenower Straße im Zuge der L 04 liegt zwar nicht in unserer Hand, weil es eine Landesstraße ist. Aber die Unterschriftensammlung, die dem Petitionsausschuss übergeben wurde, zeigte Wirkung. Um die hatte sich Herr Sielaff gekümmert, und die Bürgermeisterin wird uns auf der Einwohnerversammlung über den neuesten Stand informieren“, sagte Regina Schlüter, die Vorsitzende des Ortsteilbeirates von Hagenow Heide.

Der Beirat will Bewährtes erhalten und neue Ideen umsetzen. So sollen nach ihren Worten die traditionellen Veranstaltungen, wie u.a. Herbstfeuer, Osterfeuer, Karten- und Knobelabend weitergeführt werden. „Wenn der Wusch besteht, können wir auch die Sponsoren, die so manche Veranstaltung bei uns unterstützen, an einem Tisch zusammenführen, um ihre Anregungen und Ideen zu hören“, benennt Regina Schlüter eine neue Idee. Für sie sei es wichtig, die Interessen der Hagenow Heider in der Stadt zu vertreten.

Aktuelle Informationen, beispielsweise über Straßenumbenennungen im Ortsteil, sollen jetzt auch im Schaukasten, der am Kindergarten steht, öffentlich gemacht werden. Speziell betrifft das den Mühlen- und den Waldweg. Weil beide Straßennamen in Viez und Hagenow Heide vorkommen, wird zeitnah hier eine Veränderung erfolgen. Darüber sollten nach den Worten von Regina Schlüter alle Bürger informiert werden.

Übrigens wird in diesen Tagen ein Teil der Hagenower Straße bereits saniert, allerdings der Abschnitt vor den Bahngleisen. Nach Informationen von Bürgermeisterin Gisela Schwarz hat die Bahn dort die Schäden beseitigt, die im Zuge der Baumaßnahmen zum neuen Überholgleis aufgetreten sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen