Hagenow : Linke gründen „Arbeitsgruppe Feuerwehr“

Landtagsabgeordnete Jacqueline Bernhardt: Vielerorts wird nur Mangel verwaltet.

von
26. September 2018, 12:15 Uhr

Die Linke nimmt sich der Feuerwehren des Landkreises an. Innerhalb der Kreistagsfraktion hat die Partei jetzt eine „Arbeitsgruppe Feuerwehr“ gegründet. Fraktionschef Wolfgang Bohnstedt: „Zum einen wollen wir in konkreten Fällen kurzfristig Verbesserungen und politische Hilfe anstoßen und zum anderen langfristige Positionen für eine zukunftssichere Einsatzbereitschaft der Wehren beraten. Wie bereits in der Vergangenheit, wollen wir allerdings nicht über, sondern mit den Akteuren im Kreis sprechen. Als ersten Schritt haben wir dabei konkrete Fragen mit dem zuständigen Fachdienst in der Kreisverwaltung diskutiert.“

Die Landtagsabgeordnete Jacqueline Bernhardt: „In den letzten Monaten sind viele ehrenamtliche Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehren als auch Bürgermeister an uns herangetreten. Mit Engagement und Herzblut für die Sache wird dabei vielerorts durch die Bürgermeister und Kameraden der Mangel verwaltet.“ In den Gesprächen sei deutlich geworden, dass in vielen Fragen Unsicherheit herrsche. Wolfgang Bohnstedt: „Für unsere Fraktionsklausur im November planen wir zudem eine öffentliche Podiumsdiskussion. Zu dieser beabsichtigen wir Vertreter aus Landes- und Kreisverwaltung einzuladen, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen und vor allem für Fragen von Kameradinnen und Kameraden zur Verfügung zu stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen