Boizenburg : Leinen los für die kleine Flotte

Die kleinen Schiffchen schwimmen, nachdem sie zuvor von den Modellliebhabern gebaut wurden.
Die kleinen Schiffchen schwimmen, nachdem sie zuvor von den Modellliebhabern gebaut wurden.

Naturerlebnisbad Schwartow dient als Hafen für die Modellbauschiffe

svz.de von
15. Mai 2019, 05:00 Uhr

„Aida Cara“, „Samson“, „Thor“, „Fairplay“ oder „Leyhörn“, das sind die Namen der „Schätzchen“, die von ihren Eigentümern nach der langen Wintersaison wieder zu Wasser gelassen wurden. „Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Boizenburg uns die Möglichkeit gegeben hat, das schon traditionelle Anschippern unserer Schiffsmodelle hier am Naturerlebnisbad Schwartow durchführen zu können“, berichtet Harald Mathews im Gespräch mit der SVZ. Zuvor musste der gelernte Schiffbauer der ehemaligen Elbewerft einen ersten Versuch mit seinem Schlepper abbrechen. „Irgendwas stimmt derzeit mit der Stromversorgung nicht, und das obwohl über Nacht sämtliche Batterien voll geladen wurden“, wundert sich Mathews. Seit nunmehr sechs Jahren gehöre es schon zu einer liebgewonnenen Tradition, dass die Interessengemeinschaft Schiffsmodellsport mit Mitgliedern aus Boizenburg, Hagenow, Parchim, Schwerin oder Ludwigslust die Saison jeweils im Mai mit dem Anschippern beginnt, während das gemeinsame Hobby dann im Herbst mit dem Abschippern in den Winterschlaf geht. Seit dem 1. Januar dieses Jahres genießt Harald Mathews nun endlich seinen Ruhestand. „Auch wenn Rentner ja bekannterweise niemals Zeit haben, hoffe ich, dass ich meine Modellflotte bis zum Ende des Jahres mit einem Binnenfahrgastschiff vergrößern kann. Schließlich habe ich an diesen über viele Jahre hinweg an der Elbewerft mitgebaut“, schwärmt der Neurentner aus längst vergangenen Zeiten. Nicht nur die befreundeten Vereine aus Lüneburg und Ahrensburg nutzten die Gelegenheit, mit den Liebhabern des Modellsports ins Gespräch zu kommen. Auch zahlreiche Neugierige aus der gesamten Region schlenderten bei besten äußeren Bedingungen über das Areal des Naturerlebnisbades.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen