Launen der Natur

Kuriose Kartoffeln und...privat
2 von 2
Kuriose Kartoffeln und...privat

von
20. September 2012, 11:46 Uhr

Neu Zachun/Hagenow | Nochmal Fiete und Frieda - diesmal nicht mit Riesengurken sondern einer großen Mohrrübe aus dem Garten in Neu Zachun. Der Dreijährige und seine kleine Schwester halten sie gern in die Kamera.

Doch auch in Hagenow gibt es Kurioses zur Erntezeit. Hannelore und Eberhard Wandke schreiben, dass es "so eine Ernte wie in diesem Jahr noch nicht gab". Bohnen, Kartoffeln, Erbsen, Tomaten, Gurken, zehn verschiedene Sorten Kürbisse reifen ohne künstlichen Dünger heran. Nur Mist vom Komposthaufen kommt an die Pflanzen. Tausende von Blumen zieren ihre Beete. "Viel zu viele", sagt Eberhard Wandke. Der 73-jährige ist "Gärtner aus Überzeugung". Es sei etwas für die Seele, ergänzt seine 71-jährige Frau. Das tue einem gut. Deshalb verbringen die beiden viel Zeit in ihrem Hausgarten.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen