Hagenow : Laufen für das Wohl der Schule

Start zum zweiten Sponsorenlauf der Europaschule auf dem Kietz, insgesamt gingen 242 Schüler auf den Rundkurs.
1 von 2
Start zum zweiten Sponsorenlauf der Europaschule auf dem Kietz, insgesamt gingen 242 Schüler auf den Rundkurs.

Europaschule erlebte die zweite Auflage des Sponsorenlaufes / Teilnehmerzahl ist deutlich gestiegen / Erlös steht noch aus

von
14. September 2015, 20:00 Uhr

Da sage noch einer, unsere Kinder würden sich nicht gerne bewegen. Zumindest zahlreiche Mädchen und Jungen der Europaschule in Hagenow haben jetzt das Gegenteil bewiesen. Beim zweiten Sponsorenlauf. Das ist nicht etwa ein Lauf, für den eine Firma oder eine Institution etwas gibt. Nein bei dem Modell geht es ans Portemonnaie der Eltern und das mit jeder Runde. Die Idee: Die freiwilligen Teilnehmer rennen Runde um Runde im Hagenower Kietz, jeder Durchgang wird abgestempelt und am Ende zahlen die vielen Sponsoren dann pro Runde einen Beitrag.

Diese Idee ist im vergangenen Jahr das erste Mal umgesetzt worden und bei der zweiten Auflage vor wenigen Tagen ließ sich feststellen, dass die Zahl der Teilnehmer erkennbar gestiegen ist. Allein bei den Grundschülern machten sich 92 Mädchen und Jungen auf den gut 300 Meter langen Rundkurs direkt neben der Schule. Allerdings gab es große Unterschiede zwischen den Klassen. Manche schickten nur drei Läufer ins Rennen, andere, wie die 3 a, waren mit 13 Läufern am Start. Zu spüren waren vor allem die Begeisterung bei den Kindern, die von den anderen angefeuert wurden. In der Oberstufe nahmen gar 150 Schüler aller Altersklassen an dem Wettbewerb teil. Auch hier ist die Entwicklung überaus positiv.

Hinter der Laufidee steckt der Schulförderverein, der nach einer pfiffigen Idee gesucht hat, Geldmittel einzuwerben, um sie für die Schule einzusetzen.

Das ist auch dringend nötig, denn unter den Hagenower Schulen fällt die Europaschule in Sachen Renovierungsgrad und Ausstattung doch deutlich ab. Diese Lücke kann und soll der Schulförderverein natürlich nicht schließen, aber er kann mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen das Leben an der Schule attraktiver gestalten.

Wie erfolgreich das alles sein kann zeigt die Summe von 5000 Euro, die im vergangenen Jahr zusammenkam. Das Ergebnis der diesjährigen Sammelaktion soll, so war gestern von den Organisatoren zu erfahren, noch in dieser Woche vorliegen. Doch zunächst das Spendengeld erst einmal eingesammelt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen