zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

21. November 2017 | 09:27 Uhr

Zarrentin : Kran lässt Besucher staunen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Aus 40 Metern Höhe konnten Gäste am Sonnabend über Schaalseestadt blicken. Zarrentiner Feuerwehrleute zeigten, was sie drauf haben

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Einen solch außergewöhnlichen Platz für ihr Kuchenbuffet hatten Gertrud Nierath und Uschi Schulz mit Sicherheit noch nie. Gemeinsam mit ihren Freundinnen von den Zarrentiner Landfrauen versorgten die emsigen Damen direkt vor den mit Kraftfahrzeugen bestückten Hebebühnen die zahlreichen Gäste des Tages der offenen Tür bei Auto Groth in Zarrentin mit selbstgebackenem Kuchen.

Die beiden Unternehmer Dirk Badeda und Gunnar Burghardt stellten am vergangenen Sonnabend direkt im Zentrum der Schaalseestadt ein kleines Stadtfest auf die Beine, um den Zarrentinern sowie ihren langjährigen Kunden etwas zurückzugeben und danke für das jahrelange Vertrauen sagen zu können.

Der große 60-Tonnen-Autokran war schon von weitem gut zu erkennen und hob die Besucher des Tages der offenen Tür auf eine Höhe von immerhin 40 Metern. Damit konnten sich den ganzen Tag über unzählige Schwindelfreie einen guten Überblick über die Stadt am Schaalsee verschaffen. Aber auch die Präsentation nobler Fahrzeuge, ein Überschlagsimulator, die Irish-Folk-Band „Nuthouse Flowers“ oder der Quadkurs sorgten für einen rundum gelungen Tag, trotz zeitweisem Nieselregen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zarrentin demonstrierten eindrucksvoll ihre Einsatzbereitschaft.

„Wir wollen den Gästen an Hand der Simulation eines Verkehrsunfalles unsere moderne Technik demonstrieren, dazu gehören unter anderem eine Wärmebildkamera, ein Hebekissen sowie ein 3000-Liter Faltbehälter“, erläutert Gemeinde- und Ortswehrführer Jens Arndt. Die Geburtsstunde des von Dirk Badeda und Gunnar Burghardt seit dem Jahr 2010 geführten Unternehmens liegt im Jahr 1929. Seinerzeit wurde es als Soltau Landmaschinen betrieben.

Nach der Wende hielt Günther Groth die Fäden der Firma in der Hand, Dirk Badeda fungiert seit 1993 als Betriebsleiter. „Durch unser kleines Fest wollen wir mit unseren Gästen ins Gespräch kommen, Sympathien gewinnen“, sagt Dirk Badeda.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen