Gallin-Kuppentin : Knorrige Kopfweiden in Pflege

von
01. Februar 2019, 05:00 Uhr

27 Kopfweiden nördlich von Kuppentin geht es an die Äste. Bis zum 28. Februar wird eine Baumpflegefirma an den alten Pflanzen an der Mühlenbachstraße arbeiten. Die Bäume haben eine kulturhistorische Bedeutung, da sie zu Zeiten der bäuerlichen Landwirtschaft für die Herstellung von Ruten und Feuerholz genutzt wurden. Heute sind sie Heimat der seltenen Käferart „Eremit“, der in den mulmgefüllten Baumhöhlen lebt und europaweit unter Schutz steht.

Die Stiftung Umwelt- und Naturschutz M-V lässt die dicken Weiden mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) am Kuppentiner Mühlbach gemäß der Naturschutzförderrichtlinie M-V pflegen. Die letzte Maßnahme an den Pflanzen fand vor zehn Jahren statt.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen