zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

23. November 2017 | 23:32 Uhr

Boizenburg : Kneipp-Konzept für kleine Bürger

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Neue Kita im Weg der Jugend 16b soll Mitte November eröffnet werden / Erste Anmeldungen liegen bereits vor / Bedarf für pendelnde Eltern wird ermittelt

svz.de von
erstellt am 15.Okt.2014 | 17:41 Uhr

Ein lautes Saugen hallte vor kurzem noch durch die noch unverkleideten Räume der neuen Pendler-Kita im Weg der Jugend 16b. Siegbert Krause schleift gerade die Wände mit einem entsprechenden Gerät. „In einem nächsten Schritt soll das Malerfließ rauf gebracht werden“, sagt Siegbert Krause. Derweil steht Caroline Bockmeyer im großzügig gehaltenen Flur der neuen Kindertagesstätte und betrachtet den Baufortschritt. „Wir wollen den Bau hell halten, haben deswegen auch Oberlichter in die Decke eingebaut“, zeigt die Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbandes Ludwigslust nach oben. Auch die Deckenverkleidung ist inzwischen angebracht, fügt sie hinzu.

Durch drei große runde Kreise in der Decke fällt helles Tageslicht. Der Flur ist zudem breit gehalten und für mehrere Zwecke nutzbar. So werden in diesem Gebäudeteil mobile Raumteiler eingesetzt, wo „man etwas anpinnen oder sie anmalen kann“, schildert Bockmeyer einen Gedanken.

So könne mit den Raumteilern einfach auch nur ein abgetrennter Teil geschaffen werden, in dem das Mittagessen eingenommen werde. „Wenn die Raumteiler weg sind, kann man den Platz auch für Bewegungsangebote nutzen.“ Die Kita verfolgt das Kneipp-Konzept. „Wir bauen hier auch eine kleine Sauna und Tretbecken ein, die von allen Altersgruppen genutzt werden können“, erläutert Bockmeyer. Der oberste Grundsatz in der Kneipp-Lehre lautet, das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele zu halten. So trage auch die von außen sichtbare Holzverkleidung dem Naturgedanken Rechnung, sagt die Geschäftsführerin. In diese Linie passt auch der Einbau einer Pelletheizung, einem klimaneutralen sowie relativ preisgünstigem Wärmespender.

Wie die Räume gestaltet werden sollen und wieviele Kinder dort Platz haben werden, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Hagenower Kreisblattes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen