zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

11. Dezember 2017 | 04:55 Uhr

Lübtheen : Kleine Medienstars von Morgen?

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Projektwoche: Die Klasse 3b der Lübtheener Lindenschule kreierten Video und Hörspiel zum Thema „Tiere sind Freunde“

von
erstellt am 17.Jul.2015 | 10:45 Uhr

Einen Film zu animieren und Dingen Leben einzuhauchen oder einem Hörspiel die eigene Stimme zu geben, ist gar nicht so schwer. Diese Erfahrung durften die Kinder der Klasse 3b der Lübtheener Lindenschule während einer Projektwoche machen.

Für die Schüler hatte diese am 13. Juli begonnen, für die Klassenlehrerin und die Schulsozialpädagogin hingegen schon am Jahresanfang. Da wurden die ersten Ideen gesammelt und das Projekt für die Kinder geplant, wie die Sozialpädagogin Vivien Schwarzkopf erzählte. Sie ist über die Kulturkate auf verschiedene Medienprojekte aufmerksam geworden. Dort lagen Flyer unter anderem von Filme- und Radiomachern und ihren Angeboten aus. Mit der „Sophien Medienwerkstatt“ in Hagenow und dem „Musiktrecker“ in Neubrandenburg nahm die Sozialpädagogin Kontakt auf, um sie für die Projektwoche zu gewinnen.

Es sei schwierig, Angebote zu finden, die sich über mehrere Tage erstrecken, räumte Schwarzkopf ein. „Deshalb freue ich mich besonders, dass wir die Sophie Medienwerkstatt nach Lübtheen holen und deren Filmprojekt vorrangig über Spenden finanzieren konnten“, fügte sie hinzu.

Das Hörspiel erarbeiten die Schüler zusammen mit Andy Krüger vom „Medientrecker“. Der Offene Kanal wird über Rundfunkgebühren finanziert und ist daher ein kostenloses Angebot der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Am Montag teilte sich die Klasse in zwei Gruppen auf. Die Kinder konnten sich aussuchen, ob sie einen Film oder lieber ein Hörspiel produzieren wollten. Zehn Schüler entschieden sich für den Film und fünf für ein Hörspiel. Dann galt es, ein Thema auszuwählen, das in Bild und Ton behandelt werden sollte. Unabhängig voneinander entschieden sich beide Gruppen für „Tiere sind Freunde“, wie Klassenleiterin Waltraut Jungblut sagte. Für den Animationsfilm haben sich die Schüler die Geschichte selbst ausgedacht. Bei den Details half Projektleiter Mirko Schütze von der Sophie Medienwerkstatt. Beim Hörspiel lief es ähnlich ab. Auch hier durften die Kinder sich eine Geschichte ausdenken und die Rollen verteilen. In ihrem Stück geht es um vier Freunde, die auf der Suche nach einem Schatz sind.

Die Kinder waren nach Einschätzung der Klassenlehrerin im Verlauf der Projektwoche sehr engagiert, hatten viele Ideen und unterstützten sich gegenseitig. „Ziel war es, den Zusammenhalt der Klasse und die Teamarbeit zu fördern. Zudem sollte ihnen die Möglichkeit gezeigt werden, erfolgreich zu sein und Vertrauen in die eigene Arbeit zu haben“, sagte Jungblut.

Der Film und das Hörspiel sollen heute vor der Zeugnisübergabe in der Lübtheener Schule zum ersten Mal einem Publikum präsentiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen