Neuhaus : Keinen König der Schützen gekürt

Die Damenabteilung des Schützenvereins Neuhaus-Carrenzien. Fotos: Ingunn Wittkopf
1 von 2
Die Damenabteilung des Schützenvereins Neuhaus-Carrenzien. Fotos: Ingunn Wittkopf

Traditionsverein konnte im Jubiläumsjahr keine neuen Majestäten küren / Großer Festumzug durch Neuhaus mit 333 Teilnehmern

23-11367780_23-66107384_1416391961.JPG von
03. August 2015, 13:49 Uhr

Es hätte ein rundum gelungenes Jubiläumsfest im 25. Jahr seit der Neugründung des Schützenvereins Neuhaus-Carrenzien im Jahr 1990 werden können, doch leider fehlte ihm der krönende Abschluss. Während der sportliche Nachwuchs des Vereins bei seinem Debüt im Rahmen der deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon in Bayerisch Eisenstein an diesem Wochenende sein Bestes gibt, sind am Samstagnachmittag im Neuhauser Rosengarten lange Gesichter zu sehen: Das zweite Jahr in Folge hat der traditionsreiche Verein kein Königspaar.

„Da steht nix auf meinem Zettel“, heißt es lapidar vom Vereinspräsidenten Dieter Hublitz und damit ist die Proklamation vorbei. Ausrufe des Bedauerns aus den Reihen der Gastvereine werden mit den Worten „Dann macht es doch selber“ von ihm abgetan. Witzig finden viele der Neuhauser Schützen die Situation nicht, sie verlassen wütend und enttäuscht den Festplatz. Es würde schon Kandidaten für den Königstitel geben, aber die bräuchten mehr Unterstützung durch den Verein, ist zu hören.

„Wir hatten ein Königspaar, aber das musste kurzfristig wegen Erkrankung absagen. Ich bin froh, dass wir im Jugendbereich so gut aufgestellt sind. Wir haben viele Junganwärter auf den Königstitel, aber die brauchen noch ein paar Jahre“, erklärt der Vereinspräsident die Misere. Im Kinder- und Jugendbereich kann der Verein erneut alle Titel vergeben: Zum Kinderkönig wurde Ben Stöckmann gekürt, seine Adjutanten sind Welf Groß und Tom Klettke. Die neue Kinderkönigin heißt Pauline Römer, ihr zur Seite stehen Finn Arne Menning und Folke Groß. Constanze Schmidt ist die neue Jungschützenkönigin und hat sich Paula Holz und Theresa Schmidt als Adjutantinnen gewählt. Jungschützenkönig Dominik Grimm konnte bei der Proklamation nicht dabei sein, da er zeitgleich seinen Lauf im Massenstart bei den deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon absolvierte.

Volksschützenkönig ist Andreas Crepon aus Viehle geworden.

Bevor sich der große Festumzug mit 333 Teilnehmern auf den Weg machte, stand der Auftakt des Tages ganz im Zeichen des Vereinsjubiläums und der sportlichen Erfolge der Neuhauser Biathleten, die zu den fünf besten Teams im Schützenbezirk Lüneburg gehören. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung ,Sterne des Sports', den der Verein für seine Nachwuchsarbeit bekommen hat. Das ist viel besser als durch eine fehlende Brücke in die Schlagzeilen zu kommen“, gratulierte Bürgermeisterin Grit Richter.

Schützen-Bezirkspräsident Erwin Rose aus Lüneburg nahm die Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund vor.

Mit der silbernen Ehrennadel wurden die Gründungsmitglieder des SV Neuhaus-Carrenzien Werner Hüls, Manfred Göldner, Hilde Jürs, Hildegund Kampka, Karl-Heinz Kampka, Norbert Stieger und in Abwesenheit Otto Schack und Franz Gerno Panz ausgezeichnet. Vize-Kreispräsidentin Gunda Ellwanger sicherte den Neuhauser Schützen weitere Unterstützung zu: „Wir kommen immer wieder gerne nach Neuhaus, auch ohne Brücke. Dann kommen wir eben mit der Fähre.“ Auch kein komplettes Königsteam zu haben, sei kein Beinbruch, „Hauptsache, der Verein hält zusammen“, so die Vize-Präsidentin des Schützenkreises Bleckede.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen