Wiebendorf : Kein Rätselraten im Ernstfall

23-11367776_23-66107383_1416391948.JPG von 01. Juni 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der langersehnte Rufmelder ist da: Bürgermeisterin Hannelore Mahnke übergab ihn an Wehrführer Torsten Schröder und dessen Stellvertreter Swen Gutzke (v.l.)
Der langersehnte Rufmelder ist da: Bürgermeisterin Hannelore Mahnke übergab ihn an Wehrführer Torsten Schröder und dessen Stellvertreter Swen Gutzke (v.l.)

Gemeinde Bengerstorf stattete ihre kleine Feuerwehr in Wiebendorf mit einem Rufmelder aus und sucht nun noch ein neues Auto

Das nervende Rätselraten in Wiebendorf ist Geschichte: Es passierte nicht oft, aber es kam vor (im Schnitt drei- bis sechsmal im Jahr), da stand ein vollbesetztes Feuerwehrauto kurz nach dem Sirenenalarm mit laufenden Motor vor der Garage in Wiebendorf. Wertvolle Minuten verstrichen, weil die Einsatzkräfte nicht wussten, wo es warum ihre Hilfe braucht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite