Tierärztin aus Boizenburg : Kann ich mein Haustier mit Covid-19 infizieren?

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von 19. April 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Die Tierärztin Katharina Wiener schmust mit der etwa zweijährigen Fundkatze Bärbel. Bei der entsprechenden Hygiene ist das kein Problem. Die Katzendame war vor etwa vier Wochen alleine in der Gemeinde Besitz unterwegs, ist inzwischen kastriert und gesund und munter und wartet in der Praxis auf ihren Besitzer.
Die Tierärztin Katharina Wiener schmust mit der etwa zweijährigen Fundkatze Bärbel. Bei der entsprechenden Hygiene ist das kein Problem. Die Katzendame war vor etwa vier Wochen alleine in der Gemeinde Besitz unterwegs, ist inzwischen kastriert und gesund und munter und wartet in der Praxis auf ihren Besitzer.

Tierärztin Katharina Wiener rät im Umgang mit den Haustieren gerade auch in Corona-Zeiten zum gründlichen Händewaschen

Flughund, Gürteltier, Mensch. So sollen die Anfänge der Corona-Pandemie gewesen sein. Nun kam die Nachricht aus Amerika, dass sich das Virus von einem Tierpfleger auf einen Tiger übertragen haben könnte. Frettchen, das war das Ergebnis von Laborversuchen, wären im Fall des Falles auch für Corona empfänglich. Dagegen Hunde und beispielsweise Schweine wo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite