Rosien : Kampf um das beste Futter am Platz

kranich_verteidigt_seinen_futterplatz_franziska-kolm

Zugvögel haben ihre Reise verschoben.

von
03. Januar 2019, 09:45 Uhr

Bei den derzeitigen Kapriolen, die das Wetter so schlägt, verwundert auch der Anblick von Kranichen mitten im Winter kaum noch jemanden. Viele der Zugvögel haben ihre Reise gen Süden einfach etwas weiter nach hinten verschoben oder bleiben gar gleich in unseren Breiten. So sind auch wieder größere Trupps von Kranichen in der Elbtalaue bei der Nahrungsaufnahme auf den Feldern zu beobachten. Die letzten Futterplätze sind jedoch heiß begehrt und werden stark verteidigt. Wie Franziska Kolm aus Brahlstorf nahe Rosien im Amt Neuhaus eindrucksvoll in Bild gebannt hat.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen