Camin : Jubiläumsstein eingeweiht

Feierliche Einweihung des Jubiläumssteines durch Margret Matz (2.v.r), Adele Schaffrinski (r.) sowie Pastor Axel Prüfer.
1 von 3
Feierliche Einweihung des Jubiläumssteines durch Margret Matz (2.v.r), Adele Schaffrinski (r.) sowie Pastor Axel Prüfer.

Caminer feierten am Wochenende das 825-jährige Bestehen ihres Ortes

23-73944631_23-73944633_1442568196.JPG von
04. August 2019, 20:00 Uhr

Dass die Caminer feiern können, ist hinlänglich bekannt. In diesem Jahr fiel ihr so liebgewonnenes Sommerfest allerdings um einiges größer aus, schließlich galt es am Wochenende das 825-jährige Bestehen des kleinen Ortsteiles der Großgemeinde Vellahn zu feiern.

„Unser achtköpfiges Organisationskomitee hat bereits seit Anfang dieses Jahres alle Hände voll zu tun, um unser großes Jubiläum vorzubereiten und unseren Einwohnern zwei unvergessliche Tage bescheren zu können“, sagt Cheforganisator Alexander Grande.

Der Sonnabendvormittag stand mit der großen Hüpfburg, dem Kinderschminken, Ponyreiten und der Bastelstube ganz Zeichen der kleinsten Einwohner des Dorfes. Um 14 Uhr musste das Organisationskomitee sogar die durch das Dorf führende Landstraße sperren. Schließlich wollten alle Gäste dabei sein, wenn der neue Jubiläumsstein feierlich eingeweiht wird. „Diesen Stein haben wir bei unserem ortsansässigen Bauern Roland Paul ausfindig machen können“, sagt Alexander Grande und freut sich über den Zufallsfund. Ein Steinmetz aus Lehsen verewigte mit der Aufschrift „825 Jahre Camin – 1194 – 2019“ den Grund für die ausgiebigen Feierlichkeiten.

Zur Enthüllung des Steines konnten die Caminer mit Margret Matz auch eine ehemalige Lehrerin begrüßen, die sich in den 1990er-Jahren um die Veröffentlichung einer Dorfchronik verdient gemacht hatte und nun ihren Lebensabend in Berlin verbringt. „Bewahren sie sich bitte innerhalb Ihres Dorfes den großen Zusammenhalt. Schließlich hat dieses ‚Wir-Gefühl‘ schon immer das Dorf erhalten“, mahnte Margret Matz, bevor sie gemeinsam mit Pastor Axel Prüfer sowie Adele Schaffrinski als eine der ältesten Einwohnerinnen von Camin den Jubiläumsstein feierlich enthüllen konnte.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen