Hagenow : Jubiläums-Sportfest

Dorina Carmohn lud alle Teilnehmer zur großen Erwärmung ein.  Fotos: Anja Gottfried/ Dieter Hirschmann
1 von 5
Dorina Carmohn lud alle Teilnehmer zur großen Erwärmung ein. Fotos: Anja Gottfried/ Dieter Hirschmann

Lebenshilfewerk hatte gestern zum mittlerweile 25. Mal auf den Sportplatz eingeladen und 333 Aktive waren mit dabei

von
10. September 2015, 16:52 Uhr

Es war gestern das 25. Sportfest der Hagenower Werkstätten, zu dem das Lebenshilfewerk auf den Sportplatz in der Parkstraße eingeladen hatte. Inzwischen hat sich das sportliche Treffen zu einem Renner entwickelt. Waren es seinerzeit 20 Teilnehmer, so begrüßte Werkstattleiter Detlef Postler gestern 333 Aktive, die Lust an der Bewegung haben.

„Los ging es im Jahre 1991. Damals boten wir Dosenwerfen, Laufen, Seilspringen und Ballspiele an. Und was sich im Laufe der Jahre daraus entwickelt hat, können wir ja am aktuellen Beispiel sehen“, macht Postler im Gespräch mit SVZ deutlich. Mit von der Partie waren gestern mehr als 60 Schüler vom Robert-Stock-Gymnasium, die die einzelnen Stationen betreuten, mit dabei waren ebenso die Sportlerinnen des Hagenower Turnvereins. Insgesamt tummelten sich gestern alles in allem rund 450 Menschen auf dem Sportplatz.

Dorina Carmohn vom Hagenower Turnverein lud nach der Begrüßung alle Teilnehmer, mit und ohne Handicap, zu einer großen Erwärmung ein, damit dann auch die Muskeln locker sind. Detlef Postler Gäste begrüßte von den jeweiligen Einrichtungen des Lebenshilfewerkes Gäste aus Mölln, Geesthacht, Schwarzenbek, Rampe, von den Lewitz-Werkstätte aus Ludwigslust und Parchim sowie von der Tagesstätte der Volkssolidarität Hagenow, Schüler der Förderschule Hagenow.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Sonnabend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen