zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. Oktober 2017 | 02:19 Uhr

Hagenow : Jetzt wird nur noch „gewienert“

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Oldtimertreffen in Hagenow nähert sich bereits zum 16. Mal. Großer Teilemarkt und Musik wieder mit im Festprogramm

svz.de von
erstellt am 02.Aug.2017 | 08:00 Uhr

Etwas mehr als zwei Wochen Zeit haben die Oldtimer-Fans der Region nur noch, um ihre Mobile für das große Treffen in Hagenow in Schuss zu bekommen. Jetzt dürfte eigentlich nur noch gewienert werden...

„Ab und an wird Staub gewischt und poliert, aber technisch sind unsere Oldies alle tadellos in Schuss“, sagt der Auszubildende Tom Cramer im Autohaus Rühmling. Auch er darf mit seinen 19 Jahren manchmal an den alten Schätzchen schrauben. „Mal die Räder wechseln oder was so anfällt“, sagt der angehende Mechatroniker, der sich wie sein Chef in die tollen Gefährte von einst verliebt hat. „Da machen Waschen und Putzen schon doppelt Spaß. Meistens müssen wir dann ran, wenn der Chef mit den Autos unterwegs war“, sagt der Azubi mit einem schelmischen Grinsen. Sein Chef ist Maik Rühmling, ausgewiesener Autoexperte und vor allem Oldie-Liebhaber. Mit seinem Club bereitet er derzeit das 16. Oldtimer-Treffen in Hagenow vor. Am 19. und 20. August werden wieder hunderte Mopeds, Motorräder und Autos auf dem Festplatz erwartet, die die Augen der Teilnehmer und der Gäste um die Wette strahlen lassen werden. „Unser Oldtimertreffen hat mittlerweile Tradition und die Vorfreude ist riesig“, sagt Maik Rühmling, der neben seinem ganz normalen Arbeitsstress im Autohaus auch noch für die Planungen des Treffens verantwortlich ist. Aber er ist guter Dinge. Die Organisation steht. Neben der kulinarischen Verköstigung sind es natürlich auch die kulturellen Highlights, die das Treffen ausmachen. So spielt am Sonnabend die Band „Zwei Live“ und DJ Billy wird den Gästen zudem mit Musik „aus der Konserve“ die Stimmung versüßen. „Eines der wichtigsten Elemente des Treffens ist aber unser Teilemarkt. Hier ist für Bastler und Sammler immer noch das eine oder andere Schnäppchen zu machen“, sagt Maik Rühmling, der mit dem alten Skoda und Lada ebenfalls wieder auf der Festwiese seinen Platz finden wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen