Testorf : Immer unter anderen Umständen

Viola Kiehn aus Testorf ist Hebamme für Zarrentin, Gudow und Umgebung. Die 32-Jährige ist selber Mutter. Stolz präsentiert sie den neun Monate alten Anton.
Viola Kiehn aus Testorf ist Hebamme für Zarrentin, Gudow und Umgebung. Die 32-Jährige ist selber Mutter. Stolz präsentiert sie den neun Monate alten Anton.

Hebamme Viola Kiehn aus Testorf hat einen verantwortungsvollen wie zeitintensiven Beruf. Sie hilft Frauen vor und nach der Geburt

von
11. August 2016, 20:45 Uhr

Bundesweit gibt es gerade mal noch etwa 3000 freiberufliche Hebammen. Fast ein Viertel gab seit 2009 den Job auf. Weil er schlecht bezahlt ist und teils auch schwer. Hinzu kommen die dramatisch gestiegenen Beiträge zur Haftpflicht von mehreren Tausend Euro pro Jahr. Eine, die dennoch diesen Beruf zu ihrem eigenen gemacht hat, ist Viola Kiehn. Die 32-Jährige liebt es, Menschen in ihren glücklichsten Lebensphasen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Und eine Tätigkeit auszuüben, die „ganz viel Sinn“ mache.

Auch wenn sie selbst keine direkte Geburtshilfe anbiete. Dafür aber unter anderem Vor- und Nachsorge für Schwangere, Wochenbettbetreuung, Stillberatung sowie geburtsvorbereitende Akupunktur. „In Notfällen würde ich natürlich auch helfen, das wäre dann von meiner Haftpflichtversicherung abgedeckt“, stellt die junge Frau im SVZ-Gespräch klar. Dass sie mit Schwangeren und Babys zu tun habe, sei 2006 ausschlaggebend gewesen, um mit der dreijährigen Ausbildung in Hannover zu beginnen. „Damals hatten sich 900 Interessenten auf die 15 Stellen beworben, in Hamburg gab es sogar 2000 Anmeldungen“, erinnert sich die gebürtige Hamburgerin, die sich seit diesem Jahr zusammen mit ihrer Familie im Ort ein gemütliches Heim schafft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen