Festival : Hier kommen die Airbeat-Gewinner

Am 16. Juli geht das Airbeat-Fest los.
Foto:
1 von 1
Am 16. Juli geht das Airbeat-Fest los.

Binnen kürzester Zeit erreichten uns Hunderte E-Mails.

von
15. Juli 2015, 15:06 Uhr

Wir geben es zu, von der Flut der Zuschriften zu unserer Airbeat-Verlosung sind wir regelrecht erschlagen worden. Binnen kürzester Zeit erreichten uns Hunderte E-Mails. Mit dabei und von uns auch gefordert, waren die Begründungen, warum wir ausgerechnet dem einen oder anderen die Freikarten für das beliebte Festival zukommen lassen sollten. Die allermeisten haben sich mit ihren Zuschriften extreme Mühe gegeben. Manche haben uns ganze Seiten geschickt, wir haben Gedichte bekommen, sogar ein Cocktail-Rezept  war dabei. Sehr, sehr viele haben uns aber auch von persönlichen Schicksalsschlägen berichtet, die den Leser dieser Nachrichten betroffen zurücklassen. Und es waren nicht nur die jungen und ganz jungen Leute, die uns geschrieben haben. Das Dance-Festival spricht auch die Generationen jenseits der 40 Jahre an. Am Ende hatte die Redaktion die Qual der Wahl. Die Auswahl musste ungerecht sein, doch das war ja im Vorfeld auch so angekündigt worden.

Unter Ausschluss des Rechtsweges haben ein Freiticket gewonnen:

Stefanie Schuhmann aus Gadebusch;

Nele Dieckmann aus Bantin bei Zarrentin;

Susann Raddatz aus Wöbbelin;

Elisa Blohm aus Rostock;

Ravena Kankel aus Hagenow;

Janine Lietz aus Parchim;

Juliane Saß aus Hannover;

Susann Ley aus Wittenburg;

Susanne Lehmann aus Wootz;

Pia Weingärtner aus Hagenow;

Ulf Schützel aus Schwerin;

David Meyer aus Parchim;

Babette Blechschmidt aus Nostorf;

Anne Brunck aus Ludwigslust;

Shanice Arendt aus Crivitz.

Der Rechtsweg war bei dieser Verlosung ausgeschlossen, Mitarbeiter der Schweriner Volkszeitung durften an der Verlosung wie gewohnt nicht teilnehmen.

Die Gewinner bekommen die Tickets als PDF per Mail zugeschickt. Das ausgedruckte Ticket am Eingang vorweisen und scannen lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen