Dreilützow : Hat sein Leben im Blick und im Griff

Herbert Heckmann aus Dreilützow ist mit seinem Fotoapparat sicher auch in diesen Tagen auf Motivsuche unterwegs.
Herbert Heckmann aus Dreilützow ist mit seinem Fotoapparat sicher auch in diesen Tagen auf Motivsuche unterwegs.

Herbert Heckmann lebt im Wohnheim für Behinderte in Dreilützow. Das Fotografieren ist die große Leidenschaft des 52-Jährigen

von
28. Dezember 2016, 05:00 Uhr

Herbert Heckmann hat sein Leben im Griff und im Blick. Er lebt seit 1998 in Dreilützow. 60 weitere Menschen mit Handicap leben dort in fünf Wohngruppen in der Wohnanlage der Caritas. Die Wohnanlage ging 1995 in Betrieb. Er arbeitet in den Werkstätten des Lebenshilfewerkes in Hagenow und nutzt jetzt die Zeit zwischen den Jahren, um auf Motivsuche zu gehen. Sein großes Hobby ist die Fotografie.

„Ich fühle mich hier in Dreilützow sehr gut“, sagt der 52-Jährige. „Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, setze ich mich gern zuerst etwas hin, um mich auszuruhen“, erzählt er. Doch lange hält es ihn nicht auf dem Sessel in seinem Zimmer, ihn zieht es vielmehr heraus in die Natur. Dort schärft er seinen Blick, und er zückt oft die Digitalkamera.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der SVZ-Ausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen