kleine Sensation : Hagenows weißer Biber entpuppt sich als Nutria

Die Schüler der Stadtschule machten ein Foto von den Bisamratten, wie sie am Ufer gerade fressen.
1 von 2
Die Schüler der Stadtschule machten ein Foto von den Bisamratten, wie sie am Ufer gerade fressen.

Naturkundler ist sich sicher, weißen Nutria im Mühlenteich entdeckt zu haben

svz.de von
20. Januar 2014, 16:57 Uhr

„Jetzt ist am Mühlenteich ein fast weißes Tier aufgetaucht“, beschreibt Naturkundler Bodo Schömer die kleine Sensation, die seit Tagen Stadtgespräch in Hagenow ist. Viele sprachen schon vom weißen Biber, der sich mitten in Hagenow heimisch fühle. Doch der Experte Bodo Schömer ist sich ganz sicher, dass es ein Nutria und kein Biber ist. Im Volksmund wird das Tier auch manchmal Biberratte genannt.

„Überwiegend am Tage zu beobachten, war die Bestimmung als Nutria, der einen runden Schwanz besitzt, nicht schwierig. Es handelt sich auch nicht um einen Albino, sondern um eine Farbvariante, die bei Nutrias auftreten kann. Die roten Augen als Merkmal der Albinos sind bei diesem Tier nicht vorhanden.“ Lesen Sie mehr zu den Tieren in der Dienstagsausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen