Hagenow : Hagenower Schüler stellen aus

Museumschef Henry Gawlik an der aufwendigen Filzarbeit der Schüler der Evangelischen Schule Hagenow zumm Thema Arche Noah. Fotos: dihi
1 von 3
Museumschef Henry Gawlik an der aufwendigen Filzarbeit der Schüler der Evangelischen Schule Hagenow zumm Thema Arche Noah. Fotos: dihi

Großes Thema in diesem Jahr: Naturgewalten / Am Donnerstag um 19 Uhr Eröffnung der Kunstausstellung in der Alten Synagoge

von
04. November 2015, 11:45 Uhr

Am Donnerstag (5. November) wird in der Alten Synagoge in der Hagenstraße um 19 Uhr die 18. Schülerkunstausstellung eröffnet. In diesem Jahr steht das Thema „Naturgewalten“ im Zentrum der mehr als 50 Ausstellungsstücke, die von knapp 100 Schüler gefertigt wurden.

„Der großartigen Unterstützung durch die Mitarbeiter des Hagenower Museums und dem unermüdlichen Engagement der Kunsterzieher aus den Schulen der Stadt ist wiederum dieser Erfolg zu verdanken. Dazu zählt nicht nur, die Schüler zu künstlerischen Leistungen zu motivieren, auch ein Programm zur Eröffnung und zum Abschluss wird gestaltet, Bilder müssen beschriftet und gerahmt, Teilnehmerurkunden und Plakate gestaltet werden“, sagt Jane Thorun, die sich sehr bei der Vorbereitung der Schau eingebracht hat. „Die Kunsterzieher der städtischen Schulen hatten ein Jahr Zeit, mit den Schüler das Thema umzusetzen. Und was jetzt dabei herausgekommen ist, kann sich sehen lassen“, macht Museumschef Henry Gawlik im SVZ-Gespräch deutlich. Er wird übrigens auch den Abend am Donnerstag moderieren. Es geht um die gefährdete Schöpfung, es geht um Vulkanausbrüche, Tsunamis, Katastrophen aller Art und um die Umweltverschmutzung.

Die Schüler aller Klassenstufen aller Hagenower Schulen haben das Thema auf unterschiedlicher Weise umgesetzt. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind gerahmt und ausgestellt in der Synagoge bis in das Frühjahr 2016 hinein zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstagabend gestalten Schüler der Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung das Programm. Sie werden ein spezielles Trommelprojekt vorführen. Jeder Schüler erhält zudem eine Teilnehmerurkunde. Die Organisatoren freuen sich auf viele Besucher am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen