Wir sind für Sie da : Hagenower Region aktuell im Netz

Das SVZ-Redaktionsteam des Hagenower Kreisblattes: v.l.n.r. Thorsten Meier, Franca Niendorf, Dieter Hirschmann, Thomas Willmann, Mayk Pohle (vorne), Margit und Dietmar Kreiß, Katharina Hennes und Maria Nielsen.
Das SVZ-Redaktionsteam des Hagenower Kreisblattes: v.l.n.r. Thorsten Meier, Franca Niendorf, Dieter Hirschmann, Thomas Willmann, Mayk Pohle (vorne), Margit und Dietmar Kreiß, Katharina Hennes und Maria Nielsen.

Hagenower Kreisblatt ab sofort mit eigener Homepage am Start: Mehr Inhalt, attraktive Optik und ein Gemeindearchiv gibt’s dazu

svz.de von
12. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Bei Oetker in Wittenburg werden wieder einmal neue Leute eingestellt, an der Autobahn stehen in der Baustelle wie fast jeden Tag die Blitzer der Polizei, in Bobzin gab es einen Brand, im Boizenburger Hafen hat das Theaterfloß festgemacht und im Amt Neuhaus befreit man die Elbvorlandschaft vom Buschwerk. Der Unfall auf der B 321 bei Bandenitz, die Dauerbaustelle in Steegen, die Sorgen der Landwirte, die Zukunft des Landgestütes, der Ärger um den Lkw-Verkehr auf der B 5 und nicht zuletzt die aktuelle Wasserstände der Elbe im einst größten Landkreis auf DDR-Gebiet, all das findet sich im Hagenower Kreisblatt wieder.

Wer wissen will, wo den Bewohnern der Region der Schuh drückt, wer nah dran sein möchte am Geschehen vor der eigenen Haustür, der liest die klassische Papierausgabe des Hagenower Kreisblattes oder nutzt das digitale Angebot unter dem Begriff e-paper. Und das wird ab heute durch eine eigene Homepage der Lokalausgabe komplettiert. Zu erreichen ist sie unter www.svz.de/hagenow.

Die neue Homepage wird mehrmals am Tag aktualisiert. Passiert etwas Außergewöhnliches, steht es sofort im Netz. Von denen reingestellt, die die Nachrichten erfahren, sie recherchieren und auch einordnen können. Und wenn in Ihrer Stadt, in Ihrem Ort ein großes Fest gefeiert wird, etwas Außergewöhnliches stattfindet finden Sie eine Bildergalerie davon auf unserer Seite. Es gibt halt Ereignisse, die lassen sich schlecht mit nur einem Foto dokumentieren. Die „Onliner“ beim Zeitungsverlag Schwerin (zvs) haben in den vergangenen Monaten kräftig an www.svz.de „herumgeschraubt“. Die komplett neue Oberfläche soll das Surfen für die wachsende Online-Gemeinde noch attraktiver, noch übersichtlicher und noch aktueller machen – und zwar in der ganzen Breite von der Ludwigsluster Region über Mecklenburg-Vorpommern bis hin zur großen weiten Welt der Politik, der Wirtschaft, der Kultur und des Sports.

Um die Inhalte auf der Homepage kümmern wir uns. Und das geht so: Die Lokalredaktion wählt aus dem großen Angebot aktueller Berichte und Nachrichten die Themen aus, die auch auf der Internetseite des Hagenower Kreisblattes erscheinen sollen. Überschriften, Texte und Fotos müssen für das Netz aufbereitet werden. All das geschieht ab sofort direkt in Hagenow, sechs Tage die Woche, mit mehreren Aktualisierungen am Tag.

Themen mit langer Historie werden zusätzlich aus dem digitalen Redaktionsarchiv bestückt. So entsteht im Laufe der Zeit eine lokale Chronologie. Und es gibt ein weiteres „Bonbon“: Gibt der Homepage-Besucher als Suchbegriff den Namen seiner Gemeinde wie Hagenow, Lübtheen, Wittendörp, Zarrentin, Boizenburg oder Besitz ein, erscheinen auf Knopfdruck alle Berichte der jüngsten digitalen Vergangenheit mit dieser Ortsbezeichnung. Auch das ist ein besonderer Service unseres Verlages, um die identitätsstiftende Wirkung des Internets für unsere Region erfahrbar zu machen – ein Gemeindearchiv inklusive. Die Lokalredaktion Hagenow mit der Boizenburger Außenstelle hat in den vergangenen zwei Wochen erste Erfahrungen mit der neuen Homepage des Hagenower Kreisblattes sammeln können und ist überzeugt von der leserfreundlichen Gestaltung, der attraktiven Aufmachung und den neuen Möglichkeiten. Der Testlauf ist nun abgeschlossen, die Vorfreude groß.

Wir sind extrem gespannt, was Sie zu
unserem neuen Internetauftritt sagen. Sie haben die Möglichkeit, jeden Artikel zu kommentieren und können uns auch in einer Mail eine Rückmeldung schreiben an unsere Adresse hagenow@svz.de.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen