Melkow : Hagenow soll von China profitieren

Regierungsvertreter von China Xu Shousheng und Daniel Schönfelder (r.) bei der Unterschrift.  Fotos: Allergo
Regierungsvertreter von China Xu Shousheng und Daniel Schönfelder (r.) bei der Unterschrift. Fotos: Allergo

Melkofer Unternehmen Allergo Natur schließt Kooperationsvertrag mit chinesischer Regierung

von
12. Januar 2018, 05:00 Uhr

China und Mecklenburg-Vorpommern wollen enger zusammenarbeiten. Das zeigte sich unlängst auch bei dem Besuch der von Minister Dr. Till Backhaus angeführten Wirtschaftsdelegation in die Stadt Changcha in Zentral China.

So unterschrieb Allergo Natur mit Sitz im Melkofer Schloss auf der Delegationsreise mit der Provinzregierung in Anwesenheit von Backhaus einen weitreichenden Vertrag über die künftige Zusammenarbeit mit China. Das Unternehmen gründete mit der Regierung zusammen in Changsa die Deutsch Chinesische Allergo Akademie und sicherte sich damit die Zusammenarbeit in der Weiterbildung und Fortbildung von chinesischen Ärzten auf dem Gebiet der Allergologie. Die Melkofer werden auf wissenschaftlich hohem Niveau die Lerninhalte von vielen Ärzten in China innovativ mit gestalten können.

„Mit der Unterzeichnung der Gründungsurkunde zur Errichtung der Deutsch-Chinesischen Allergo Akademie in Zentralchina sind wir große Schritte in eine gemeinsame Zukunft gegangen“ so der Geschäftsführer Daniel Schönfelder. „Wesentlich für uns und auch die Wirtschaft in MV ist es nun, dass wir diesen von Minister Backhaus und der Landesregierung richtigen Weg der Zusammenarbeit mit China und der Provinz Hunan weiter konsequent und strategisch verfolgen“, so Schönfelder weiter. Er fordert daher von der Landesregierung jetzt auch schnell den nächsten Schritt zu gehen und konkrete Verhandlungen über die Gründung einer Regionalpartnerschaft zwischen dem Land M-V und der Provinz Hunan in China aufzunehmen. „Solche Verhandlungen müssen schnell erfolgen, da China sich in einer atemberaubenden Geschwindigkeit entwickelt.“ Als Gesundheitsland Nr. 1 in Deutschland sei Mecklenburg-Vorpommern eine wirtschaftlich starke Region im Norden und brauche sich als Teil der großen Metropolregion Hamburg nicht zu verstecken. „Wir können mit unserem Bundesland dem Land China einiges bieten und sollten dies auch in Zukunft weiter gemeinsam und mit dem notwendigen Selbstbewusstsein zeigen. Die Menschen und Unternehmen bei uns im Land können etwas und sind gut“, so Unternehmer Schönfelder u.a. weiter. „Jetzt werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Mit dem Projekt der Neuen Chinesischen Seidenstraße und einer Investition von 900 Milliarden Euro baut China die Handelswege der Zukunft. MV kann Teil dieser Handelswege sein, wenn wir schnell und entschlossen sind.“

Die hiesige Firma produziert in Hagenow und an einem Standort in Bayern die von Ärzten in der Milbenallergie eingesetzten Original Allergo Encasings und ist Teil der Gruppe mit Standorten in Hongkong und den USA. Von der Errichtung der gemeinsamen Akademie in China zum Thema Allergie solle besonders der Standort Hagenow in Zukunft profitieren, da chinesische Ärzte in ihrer Therapie die Produkte aus Hagenow zukünftig einsetzen wollen. Insoweit sei die Gründung der Akademie auch eine sehr langfristige und strategische Entscheidung, heißt es unter anderem in einer Presseinformation an die Lokalredaktion.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen