zur Navigation springen

Stadtverwaltung Hagenow : Hagenow ist derzeit gut bei Kasse

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Die Steuerentwicklung kommt dem Stadtsäckel zugute. Die Europaschule wird zusätzlich von Einsparung bei der Kreisumlage profitieren.

Es gibt einen Mitarbeiter in der Stadtverwaltung, der schaut derzeit jeden Tag richtig zufrieden auf seine Zahlen. Es ist Roland Hochgesandt, der Kämmerer. Und er kann sich über gute Einnahmen, eine solide Liquidität in der Stadtkasse freuen. Jahrelang sah das anders aus, musste schon früh die Notbremse mit der Haushaltskonsolidierung gezogen werden.

„Die in der Haushaltsplanung 2017 angezeigte gute Entwicklung hat bis heute Bestand. So weisen wir aktuell einen Kontenstand für den Kernhaushalt von 3 785 970,13 Euro aus“, sagte Bürgermeister Thomas Möller in der Stadtvertretung dazu. Auch für das 2. Halbjahr rechnet Möller mit einer ähnlich guten Liquidität. Die Stadt wird folglich ihre Verpflichtungen bezahlen können, ohne gleich Kassenkredite aufnehmen zu müssen.

Ein Grund für die gute Lage: Die Einnahmen entwickeln sich prächtig. Besonders gut läuft es aktuell bei der Gewerbesteuer. Möller: „Hier liegen wir gegenwärtig um 881 246 Euro über dem Planansatz. Es zeigt sich, dass die in der Maisteuerschätzung des Bundes aufgezeigte sehr gute Steuerentwicklung um Hagenow keinen Bogen gemacht hat. Wir liegen somit im bundesweiten Trend der hohen prognostizierten Gewerbesteuereinnahmen.“

Den kompletten Beitrag lesen Sie im e-Paper-Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen