zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

20. November 2017 | 03:21 Uhr

Hagenow : Gut vorbereitet zum Wettbewerb

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Am Wochenende fanden die Übungskonzerte von „Jugend musiziert“ statt / Regionalwettbewerb ist am kommenden Wochenende

svz.de von
erstellt am 18.Jan.2015 | 17:05 Uhr

Aufgeregt, aber konzentriert, so traten die fünf Schüler der Ludwigsluster Musikschule am Samstagnachmittag auf die Bühne im Rathaussaal. Sie nutzten das Vorbereitungskonzert vor dem Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“, der am kommenden Wochenende in Schwerin stattfindet.

Den Anfang machte die 13-jährige Henriette Schröder. Als erste auf der Bühne war ihr die Nervosität zunächst besonders anzumerken, aber schon nach dem ersten Stück war diese zumindest nach außen hin überwunden. Auf ihrem Tenorsaxophon spielte sie ein 15-minütiges Programm, unter anderem „Präludium und Fuge“ von G. F. Händel und „Jam Session“ von James Blackford.

Emma Pauline Jarchow war ebenfalls mit dem Sopransaxophon auf der Bühne und hatte sich u.a. ein Stück von Henry Purcell ausgesucht. Im Anschluss gab es ein Duett mit der elfjährigen Hedda Manthey am Klavier und dem erst zehnjährigen Johannes Grubba am Cello. Sie spielten den „Spaßvogel“ von Alexander Gretschaninov. Den Abschluss übernahm David Jonitz, mit beinahe 14 Jahren der älteste unter den Teilnehmern. Er hatte sichtlich Spaß am Spiel und hat auch schon einige Bühnenerfahrung. So gewann er mit dem Kammermusiktrio der Musikschule im vergangenen Jahr beim Pampiner Musikwettbewerb in Perleberg gemeinsam mit Hedda Manthey und einer weiteren Musikerin den ersten Platz. Befragt nach seinem Übungspensum, grinst David ein wenig verlegen. Dann meint er, „Wie hatten ja viel Zeit für die Stücke. Jetzt, wenn der Druck da ist, übe ich fast täglich.“

„Auch das Auftreten muss gelernt werden“, meint Musikschulleiter Bernd Jagutzki dazu.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Montag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen