zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

14. Dezember 2017 | 09:25 Uhr

Zarrentin : Günter Grass las auf Stintenburg

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Zu Besuch im dänischen Salon des Schlosses

svz.de von
erstellt am 13.Apr.2014 | 17:45 Uhr

Eigentlich ist Günter Weinberg Lehrer an der Gewerbeschule für Nahrung und Gastronomie der Hansestadt Lübeck und bildet zukünftige Sterneköche aus. Am vergangenen Sonnabend schwang der selbst mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Ausbilder gemeinsam mit seinem Team den Kochlöffel, um unter dem Motto „Genuss im Schloss – Günter Grass liest und Günter Weinberg kocht“ seinen Part für einen kulinarischen und kulturellen Abend der Spitzenklasse zu leisten.

„Es ist heute eine Gelegenheit der außergewöhnlichen Art zwei besondere Persönlichkeiten ihres Faches kennenzulernen“, sagte Gastgeber Johann Graf von Bernstorff zu Beginn der zweiten Auflage von „Genuss im Schloss Stintenburg“.  Bereits im Dezember des vergangenen Jahres kam es auf der Stintenburginsel am Schaalsee zur erstmaligen  Verbindung von Lesesequenzen und kulinarischen Kreationen aus sechs erlesenen Gängen durch zwei Meister ihres Faches, Literaturnobelpreisträger Günter Grass und Ausbilder Günter Weinberg.

„Das große Interesse meiner Stammgäste des Brückenhauses am Schaalsee an der ersten Veranstaltung dieser Art sowie die Tatsache, dass sich Günter Grass hier sehr wohl fühlt und auch unabhängig von diesen Lesungen uns regelmäßig besucht, war für mich Motivation genug, die zweite Auflage von Genuss im Schloss zu organisieren“, sagt ein sichtlich entspannter Johann Graf von Bernstorff in Vorfreude auf einen ganz besonderen Abend.

Gänseallerlei, Fischsuppe „Günter Grass“, Bauch und Zunge vom Bentheimer Schwein, Veilchensorbet oder Hammelragout – das sind nur einige erlesene Kreationen, die allesamt einen direkten Bezug zu seinem Werk „Treffen in Telgte“ haben. Die Erzählung des Nobelpreisträgers stammt aus dem Jahre 1979 und schildert ein fiktives Treffen deutscher Dichter und Schriftsteller in Telgte im Jahre 1647 kurz vor dem Ende des Dreißigjährigen Krieges.

Der Autor präsentierte den 50 Gästen des Abends im dänischen Salon von Schloss Stintenburg vier unterschiedliche Lesesequenzen, jeweils abwechselnd mit verschiedenen Gängen von Günter Weinberg, der sich aus dem Werk bewusst Passagen auswählte, die eine Verbindung zu Speisen haben und sich in ein edles Sechs-Gänge- Menü umsetzen lassen. Dabei bewies Günter Weinberg nicht nur sein Können hinter dem Herd, sondern auch beim Präsentieren der kulinarischen Köstlichkeiten und begleitenden Weine des Menüs. Das Küchenteam um Günter Weinberg fand höchstes Lob des Dichters und der 50 Gäste.

„Es wird vielleicht schon im Herbst eine weitere Auflage dieses Events auf Schloss Stintenburg geben, verspricht Hausherr Johann Graf von Bernstorff, der sich schon jetzt sicher sein kann, dass es auch dann wieder mehr Interessenten geben wird, als der dänische Salon in seinem Schloss aufnehmen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen