zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

15. Dezember 2017 | 20:51 Uhr

Hagenow : Grüner Termin zum Saisonende

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Verein „Offene Gärten in MV“ lädt zum Ausklang des Sommers in grüne Oasen ein und sucht noch Mitstreiter aus der Region

von
erstellt am 31.Aug.2017 | 08:00 Uhr

Zum Ausklang der grünen Saison laden in den kommenden Tagen und Wochen Gartenbesitzer noch einmal zu ihren Lieblingsplätzen ein (siehe Info-Kasten unten). Mit dabei ist in unserer Region u.a. Familie Gisela und Klaus Sokolowski aus Neuhof und Familie Birgit und Benno Piccenini aus Boddin.

Nach einem erfolgreichen Start in die Saison beklagen in diesem Jahr alle Gartenfreunde das zu nasse und kalte Jahr. Die Früchte an den Bäumen lassen zu wünschen übrig. Die Apfelbauern im Land verwiesen beim gestrigen „Anpflücken“ darauf, dass sie nur mit der Hälfte des Ertrages der Ernte im Vergleich zum vergangenen Jahr rechnen. Und die Liebhaber der Blumen und Stauden wissen selber zu gut, dass der ständige Regen den Pflanzen nicht gut tat, wie allerorten zu sehen ist.

Mit den noch verbleibenden grünen Terminen in der Region wollen die Gartenbesitzer, die größtenteils auch Mitglieder im landesweiten Verein „Offene Gärten in MV“ sind, allen anderen Pflanzenfreunden Mut machen, nicht aufzugeben beim Training des grünen Daumens.

„Wir möchten am kommenden Sonntag unseren Besuchern noch einmal die Möglichkeit geben, einen Blick auf die zweite Rosenblüte zu werfen. Wir haben Führungen vorbereitet, es gibt bei uns Tipps und Hinweise zur Pflege der Rosen“, sagte Birgit Piccenini aus Boddin. Dabei wird manch ein Rosenliebhaber in diesem Jahr in den vergangenen Wochen schier am Aussehen seiner Lieblingspflanze verzweifelt sein und vielleicht sogar schon darüber nachgedacht haben, einfach den Strauch zurückzuschneiden.

„Echte Gärtner haut so etwas nicht um“, meint dagegen Gartenbesitzerin Beate Schöttke-Penke aus Drispeth. Sie ist gleichzeitig Vorsitzende des Vereins „Offene Gärten in MV“. Der Verein, der sich im Jahr 2015 gründete, sucht Mitstreiter aus der Region. „Wir sind ein junger Verein und haben noch viel vor. Unser Vorstand und die Mitglieder sind eine rührige Truppe. Allerdings wollen wir neben dem Tag des offenen Gartens noch mehr auf die Beine stellen. Wir denken da im August an eine lange Nacht der Gärten. Solche Pläne sind nur auf breiten Schultern umzusetzen“, sagt sie.

Und das sind die grünen Termine für die Gärten in unserer Region im Spätsommer und Herbst:

• Am 10. September und am 8. Oktober  lädt  Familie Sokolowski in der Zeit von 11 bis 18 Uhr in den offenen Garten nach Neuhof, Drönnewitzer Weg 3.

• Familie Piccenini in Boddin, Schweriner Straße 34, lädt am 3. September in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zur Führung durch die zweite Rosenblüte ein.

• Am 2. und 3. September lädt das Gartencafé „Sonntagsgrün“ in Drispeth erneut zu einem Blumenzwiebelmarkt ein.

• Und zeitgleich veranstaltet Staudengärtnerin Sylvia Göbel in Schönfeld-Mühle ihre Gräsertage.  (Keine Gewähr auf Vollständigkeit. Änderungen vorbehalten.)

Quelle: Verein „Offene Gärten“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen