zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 13:18 Uhr

Vellahn : Großer Spaß für jüngste Jecken

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

VCC hatte Sonnabend zum Kinderkarneval eingeladen Kinder, Eltern und Großeltern feierten die fünfte Jahreszeit Nächste Woche ist Straßenkarneval

von
erstellt am 20.Feb.2017 | 05:00 Uhr

Nicht nur die Aktiven des Vellahner Carneval Clubs müssen schon seit Wochen großes Durchhaltevermögen beweisen. Auch ihr langjähriger Präsident Klaus Marmulla biss am vergangenen Wochenende einmal mehr auf seine Zähne, um die 58. Session noch bis zum Ende durchstehen zu können.

„Ich habe mir vor zwei Tagen einen unangenehmen Hexenschuss zugezogen, den ich derzeit mit Medikamenten und Spritzen im Zaum halte. Schließlich stehen mir noch die 2. Festsitzung und der legendäre Straßenkarneval am kommenden Wochenende bevor“, sagt der scheidende Karnevalspräsident unmittelbar vor Beginn des Kinderkarnevals am Sonnabend im SVZ-Gespräch.

Obwohl es diese Kinderveranstaltung bereits seit der Gründung des Vellahner Carneval Clubs im Jahr 1959 gibt, wird der Fasching für die Kleinsten der Gemeinde in dieser Form unmittelbar vor der 2. Festsitzung erst seit nunmehr vierzehn Jahren auf die Beine gestellt.

„In den Jahren zuvor luden wir unsere Kinder jeweils zwischen dem Straßenkarneval und der 2. Festsitzung ein. Doch dadurch kamen unsere jüngsten Anhänger der fünften Jahreszeit viel zu kurz, so dass wir uns für die aktuelle Variante entschieden haben“, berichtet Marmulla. Letzterer freute sich gemeinsam mit seinem Elferrat, dass nicht nur sämtliche Festveranstaltungen restlos ausverkauft sind, sondern dass am Sonnabendnachmittag wieder mehr als 120 einfallsreich kostümierte Piraten, Cowboys, Indianer oder Meerjungfrauen in der „Heiligen Halle“ des VCC ihren Kinderfasching feiern wollten, begleitet von ebenso vielen Eltern sowie Omas und Opas. Nach den Showtanzeinlagen der kleinen und mittleren Garden hatten die Jungen und Mädchen unübersehbar großen Spaß beim Kinderschminken, der Polonaise sowie kleinen kurzweiligen Spielen auf dem mit viel Konfetti übersäten Parkett der Vellahner Schulsporthalle. Und stets mittendrin und bestens gelaunt Prinz Martin I. und Prinzessin Lena Sophie I., die gemeinsam mit dem Kinderprinzenpaar Annabell I. und Levin I. die Tanzfläche rockten.

Wenige Stunden später, am Ende der 2. Festsitzung am vergangenen Sonnabend wurde es für den scheidenden Karnevalspräsidenten Klaus Marmulla noch einmal richtig emotional. Erstmalig in seiner Karnevalskarriere erhielt der 64-Jährige nach seinem großen Finale einen eigenen Ausmarsch aus der Halle, um nur kurze Zeit später begleitet von seiner Frau Ute wieder in seine „Heilige Halle“ hineingeführt zu werden. Ausgerollt mit rotem Teppich sangen seine Vereinsmitglieder „Und die Chöre singen für dich“.

„Nachdem unser Klausi im Rahmen der 1. Festsitzung vom Vorsitzenden des Karneval-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern mit dem Verdienstorden des Bundes Deutscher Karnevalisten in Gold mit Brillanten ausgezeichnet wurde, wollen wir uns heute  ganz persönlich von ihm verabschieden“, sagt Nadine Tippelt vom VCC.

Am kommenden Wochenende laden die Aktiven des Vellahner Carneval Clubs wieder zu ihrem legendären Straßenkarneval ein, bevor dann bekannterweise am Aschermittwoch beim Landespräsidententreffen in Güstrow alles vorbei ist.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen