zur Navigation springen

Unfall bei Wittenburg : Großeinsatz auf A24-Parkplatz

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Vier Feuerwehren aus der Region bekämpften heute Mittag Lkw-Brand auf Rastplatz „Wittenburger Land“

von
erstellt am 01.Okt.2014 | 15:20 Uhr

Zu einem Großeinsatz auf dem A24-Parkplatz „Wittenburger Land“, Richtungsfahrbahn Berlin, rückten am Mittwochmittag Feuerwehren aus Wittenburg, Hagenow, Lehsen und Dreilützow aus. Nach den Worten des Einsatzleiters Stefan Schwarz von der Wittenburger Wehr erfolgte die Alarmierung um 12.55 Uhr. „Als wir eintrafen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Wir konnten nichts mehr retten von der Ladung im Auflieger“, sagte er. Der Führer des polnischen Fahrzeuges, das tausende Laptop-Taschen geladen hatten, lenkte seinen Lkw nicht ohne Grund an den Rand des neuen Parkplatzes an der A 24 bei Wittenburg, weitab von Gebäuden, anderen Gefährten und vom laufenden Verkehr auf der Berliner Richtungsfahrbahn. Dort am Rande des Platzes war er offensichtlich nicht mehr in der Lage, das aufflammende Feuer, das sich vom Fahrerhaus hin zur Ladefläche entwickelte, allein unter Kontrolle zu bringen. Das übernahmen die Feuerwehrleute. „Wir setzten zunächst bei der ersten Brandbekämpfung ein spezielles Netzmittel, eine Mischung zwischen Wasser und Schaum, ein und löschten dann mit Schaum“, erläutert Einsatzleiter Stefan Schwarz. Um 13.35 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Die Zusammenarbeit der Wehren klappte nach seinen Worten hervorragend. Personen wurden bei diesem Feuer nach Information der Autobahnpolizei Stolpe nicht verletzt.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen