zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. Dezember 2017 | 12:09 Uhr

Hagenow : Glutnest flammt erneut auf

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Feuerwehr rückte Sonnabend zur Bahnhofsstraße 27 aus

svz.de von
erstellt am 28.Sep.2014 | 19:53 Uhr

Am Sonnabendvormittag mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hagenow erneut zum Haus in der Bahnhofstraße 27 ausrücken. Bereits am Freitag waren Feuerwehrleute aus Hagenow, Wittenburg und Kuhstorf dort im Einsatz, weil es im Dachbereich heftig brannte (SVZ berichtete). „In der linken Seite des Dachstuhles war ein Glutnest entflammt“, sagt Reinhold Jokisch, Einsatzleiter am Sonnabend.

Insgesamt rückten 16 Kameraden aus, als um 10.13 Uhr der Alarm ertönte. Nur wenig später fuhren der Einsatzleitwagen, ein Tanklösch- und das Drehleiterfahrzeug sowie das Löschfahrzeug 16-12 zur Bahnhofstraße 27. Erneut fuhren die Kameraden die Drehleiter aus, um so leichter an den Brandherd zu gelangen. „Dabei wurde das Dach wieder ein Stück weit entfernt, um an das Glutnest heranzukommen.“ Das Dach sei mit einer Dämmung und zudem aufgeschäumt, wodurch das Glutnest am Freitag nicht entdeckt wurde, so Jokisch. Nachdem dieses Feuer gelöscht worden war, suchten die Kameraden den Dachstuhl noch mit einer Wärmebildkamera ab. „Es wurden keine höhere Temperaturen mehr festgestellt“, sagte Reinhold Jokisch. Die Temperatur lag zwischen 17 und 22 Grad. Um 11.20 waren die Kameraden wieder im Feuerwehrhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen