Wittenburg : Gewerbe vor den Toren der Stadt

svz_plus
Die ehemaligen Schweineställe, an der A 24 gelegen, bieten derzeit kein gutes Bild vor der Kulisse der Stadt Wittenburg. Das soll sich bald ändern.
Die ehemaligen Schweineställe, an der A 24 gelegen, bieten derzeit kein gutes Bild vor der Kulisse der Stadt Wittenburg. Das soll sich bald ändern.

Wittenburg plant ein neues Areal mit einer Größe von mehr als 17 Hektar. Der Schandfleck an A 24 soll bald verschwinden.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
11. März 2018, 20:45 Uhr

Der Anblick ist nicht feierlich. Jeder, der von Hagenow nach Wittenburg fährt, schaut unweigerlich, wenn er aus dem Wald kommt, nach rechts auf die Fläche der ehemaligen Schweineställe. Ruine an Ruine rei...

Dre Anlicbk sti ctihn leiferchi. de,rJe red nvo oHneawg nach uettWigbnr frtä,h stuach uregecnw,iihl ennw er sau edm aldW motm,k chan tescrh uaf ide ähclFe dre ahimngleee eS.ltcäshiwlene enuRi na iRuen terhi ihcs drto auf. unN tomkm eBngwgue ni die uunugsZfntknlpa für edi ehrm las 71 kertaH an rde tnuhoab.A uhnsäZct thtae nei vitaerpr rtnvoeIs rdto eehnrsv,goe enien hAuotfo uz tneichrer. ZVS thate eetiezinrs rderbaü c.eithrteb ohDc idssee baenhoVr kam nei brüe sda ndsletoastulgruismV si.uhan euetH ist die tdtaS ertnbguWti mtergüEine des ler.aAs ebsDalh dnebitfe edi Kmemuno acuh breü edi f.ktuuZn

lA„s rwi tntlsee,lefst asds se itm den nungleaPn mzu uotAhof cniht srvrwäto i,ngg mahn hic tmi den Eeeintgrnmü rde F,cehäl neeir gcrshametEbeefnn,i atktnKo fu.a rWi mhcaten dtleihuc, ssad irw idnrdegn refGwechnbäeel itgben.öen sE mka zu enunnrVleahgd udn uz nmeei .ibrnsEge Seit emd nnregegevna Jhar fbentedi csih die häcFel mti enire ßeörG nov hmer las 14 rHeatk mi gtmEneiu rde dttaS. deAeurßm ahenb wri als ttaSd odrt cuah hnoc ien leesnik cSküt naLd onv drei Hkatr,“e sit nvo nrsmritegürBeie gareMtr mnSneea zu fe.rhenra In teersr neiLi ilwl hiünarltc dei tdSta trod den daklcnchefS negsee.itib

In meeni nteziwe cShitrt olls aemurttinlb an erd A 42 ein enuse Gibeeegweterb itm irene Greßö von erhm las 71 teHrka .eetsnhtne

eiD rebihinesg äewereecGhbfl in der Sdtat ndis sbi fau lenkie cnhäeFl etb.egl neWn afgenArn nvo ensvIornet ko,nmme essmü amn mmire tstörevner, so ide eemrriBrt.ügnsie „riW eokmnm inhtc mduar erm,uh uaf edr rnendae eteiS der haunotAb eFcnhlä inebehetl.uaztr eDi ftadlettgfrrlfrcösWssehsceiah sed irLssknedea rketbäts snu in,rad liew se reimm edwire uz gaernAnf “ommkt, os teMgrra eaSenmn. Im lcAeknibug beiertet eid mKomenu ide Vnuoerpnlgna r.vo Dieba theg es u.a. um den cr,ewhtUeiltmb mu dsa gnec,tauSatchlhl nde lgneapaL nud etiwree oan.lnpegruVn hcaaDn lgftore ide Egnuribaret erd erpanueV,uwtsrnlnfnog dei annd osrsednbeine edi cähsitdtnse nmGeire sispraene mnsüs.e Dei ide meaiTnleh dre Täregr nörfihcftele egBnlea thste a.n Es bltebi onhc ilve Aberti, sbi ide Sartegtttvrudne uzda die esrnte eleschsBsü sfnaes kna.n Wei nud tim wem ied eusßgEclihrn andn elrnfoeg d,wri teths tetjz ncoh nhtci e.tfs Klra its eab,r sdas deirse rsehbi eceunshninhal erceiBh orv edn rTeon der Sdtta eein Zuktnuf h.ta

 

zur Startseite